Suche

Mitgliederbereich

Der Zugang zum internen Bereich wurde umgestellt. Bitte wenden Sie sich an die Geschäftsstelle für neue Zugangsdaten.


Thema des Monats

Rettungsgasse rettet Leben

Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat am Mittwoch, den 22. Juni, die Verkehrssicherheitskampagne „Rettungsgasse“ an der Autobahnraststätte in Garbsen an der A2 vorgestellt.

Bei der Kampagne kooperiert das Innenministerium mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V., dem ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, der Johanniter Unfall-Hilfe e.V. sowie der Polizei Niedersachsen. Die Kampagne startet mit Beginn der Sommerferien in Niedersachsen.

» mehr

Niedersächsischer Landeswettbewerb der Schulweglotsen 2016

Am 15. Juni ermittelte die Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. im Weltvogelpark Walsrode den/die Landessieger/-in der Schulweglotsen 2016. Aufgrund der Meldung der örtlichen Verkehrswachten und Schulen mit Lotsendiensten wurden 15 besonders engagierte und deswegen nominierte Lotsinnen und Lotsen aus dem Bestand der rund 4.000 Verkehrshelfer aus Niedersachsen ausgelost und zu dem Wettbewerb nach Walsrode eingeladen. Die teilnehmenden Lotsinnen und Lotsen sind im Alter von 13 bis 16 Jahren und konnten zu dem Wettbewerb jeweils eine erwachsene Begleitperson mitbringen.

Mit einem herausragenden Ergebnis belegte Lisa Jelting, 16 Jahre, vom Mariengymnasium Papenburg den 1. Platz.

» mehr

Tag der Verkehrssicherheit 2016 in Hannover!

Die zentrale Veranstaltung zum landesweiten Tag der Verkehrssicherheit in Niedersachsen fand 2016 am 18. Juni in der Zeit von 11.00 bis 17.00 Uhr vor dem Bahnhof von Hannover, auf dem Ernst-August-Platz, statt. Mit dem Aktionstag wurde das Thema Unfallprävention auf breiter Ebene präsentiert, um zu zeigen: Jeder kann dazu beitragen, die Unfallzahlen zu senken. Den Besucherinnen und Besuchern werden viele Themen rund um die Sicherheit im Straßenverkehr geboten, insbesondere unter der Überschrift „Ablenkung im Straßenverkehr".

» mehr

Fahrerassistenzsysteme für Lkw – Empfehlungen für Hersteller und Gesetzgeber

Auf der A 2 ist die überproportionale Beteiligung von Lastkraftwagen an der Verursachung von Unfällen besonders auffällig. Unfallursächlich ist dabei in vielen Fällen menschliches Fehlverhalten, wie beispielsweise zu geringer Sicherheitsabstand und Unaufmerksamkeit sowie Ablenkung wodurch oft ein Stauende übersehen wird. Diese Unfälle können durch den gezielten Einsatz moderner Fahrerassistenzsysteme deutlich reduziert oder zumindest die Folgen gemindert werden. Hintergrundinformationen der Landesverkehrswacht Niedersachsen zum aktuellen Stand sowie zu Empfehlungen für Hersteller und Gesetzgeber

» mehr

„Tippen tötet“ Kampagne wird nach zwei Jahren ausgeweitet

Zwar lässt sich der Erfolg nicht in direkt gesenkten Unfallzahlen messen, eine hohe Aufmerksamkeit hat die Kampagne „Tippen tötet“ allerdings bereits erzielt. Ein großes Medienecho sowie zahlreiche Anfragen, sich der Kampagne anzuschließen – sogar aus dem europäischen Ausland – zeigen den großen Erfolg der Kampagne. Die Initiative, die über die Gefahren bei der Nutzung von Mobilfunkgeräten oder anderen elektronischen Geräten, vorrangig beim Führen von Kraftfahrzeugen, aufklären und sensibilisieren soll, wurde so zu einer Erfolgskampagne.

Fast genau zwei Jahre nach dem Beginn der niedersächsischen Verkehrssicherheitskampagne wollen die Verantwortlichen diese jetzt ausweiten.

» mehr

Jahresmitgliederversammlung 2016

Knapp 100 Mitglieder und Delegierte waren der Einladung der Landesverkehrswacht Niedersachsen zur Jahresmitgliederversammlung am 23. April 2016 in das Hotel Wienecke XI. nach Hannover gefolgt, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und neue wichtige Themen zu diskutieren. „Ein Jahr großer Veränderungen liegt hinter uns“, begrüßte Präsident Heiner Bartling die Anwesenden.

» mehr

Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. lehnt verpflichtende Fahrtests für Senioren ab

De Diskussion um verpflichtende Tests für ältere Autofahrer löst bei der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. Unverständnis aus.
„Wir bieten seit Mai 2015 mit unserem Programm „Fit im Auto“ allen Seniorinnen und Senioren bereits die Möglichkeit, in Begleitung von Fachleuten ihre eigenen Stärken und Schwächen zu erfahren“, so Heiner Bartling, Präsident der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V..
Die in verschiedenen Pressemeldungen kolportierte Meinung, Senioren würden dieses Angebot nicht annehmen, ist schlicht falsch. „Unsere niedersächsischen Verkehrswachten erleben einen regelrechten Ansturm auf das Seminar“, so Bartling.

» mehr

„Sicher durch den Harz“ 2016

Bereits zum 8. Mal wird die länderübergreifende Präventionsveranstaltung zur Erhöhung der Motorradsicherheit und Reduzierung der Motorradunfälle im Harz und Kyffhäuser durchgeführt.
Im Rahmen der zwischen den Bundesländern Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen vereinbarten Kooperation „Sicher durch den Harz“ werden seit 2008 die Probleme des ständig steigenden Motorradverkehrs im Harz gemeinsam angegangen. Hauptzielrichtung ist dabei die Senkung der Unfallzahlen unter Beteiligung von Motorradfahrern.

» mehr

Jugenddelegiertenversammlung 2016: Neuer Vorstand des Landesjugendverbandes gewählt

Am 06.02.2016 trafen sich in der Geschäftsstelle der Verkehrswacht Munster-Bispingen e.V. die Delegierten der niedersächsischen Jugendverkehrsclubs. In diesem Jahr standen u.a. die Wahlen des Landesjugendvorstands auf der Tagesordnung. Der langjährige Vorsitzende Nils Gödecke stand aufgrund beruflicher Veränderungen nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden zur Verfügung. Als neuer Vorsitzender wurde Stephan Winkler vom JVC Wedemark für zwei Jahre gewählt. Als sein Stellvertreter wurde Sebastian Duszynski vom JVC Munster-Bispingen gewählt. Ebenfalls neu im Amt als Vertreter des Ressorts Finanzen ist Silas Elkarra, JVC Wedemark. Neben den Wahlen wurde über die Situation in den Jugendverkehrsclubs, die Aktionen im vergangenen Jahr und über die Planungen für 2016 diskutiert. 

» mehr

Neu in Niedersachsen: „Fit im Auto“

„Sicher und gut unterwegs“ ist das Motto der innovativen Verkehrssicherheitsprogramme, die vom Zukunftsforum Niedersachsen initiiert und unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Stephan Weil am 24. März 2015 im Fahrsicherheits-Zentrum Hannover-Messe vorgestellt wurden.  Die Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. startet mit dem Programm  „Fit im Auto“, das gemeinsam mit dem Niedersächsischen Fahrlehrerverband, dem Niedersächsischen Verkehrs- und Innenministerium sowie der Polizei Niedersachsen entwickelt wurde. Ziel ist es, auch im Alter das Bedürfnis nach Mobilität mit dem Wunsch nach Sicherheit und dem Erkennen der eigenen Grenzen in Einklang zu bringen. Daher vermittelt das Programm nicht nur Theorie, sondern lädt zum selbst Erleben ein.

» mehr

„Tippen tötet“ mit Arbeitsschutzpreis ausgezeichnet

Mit der Initiative "Tippen tötet" setzen sich der Wirtschaftsverband Erdöl- und Erdgasgewinnung e.V. (WEG) und die Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. in einer gemeinsamen Kampagne für mehr Sicherheit im Straßenverkehr ein. Dieses Projekt wurde nun mit dem Förderpreis 2015 der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) ausgezeichnet. Der höchst dotierte Arbeitsschutzpreis Deutschlands wurde am 24. April 2015 in Frankfurt verliehen.

 

» mehr

Eröffnung des Verkehrsübungsplatzes in Papenburg

Der neue Verkehrsübungsplatz in Papenburg ist fertig. Mit dem Ziel, die Verkehrssicherheit auf den Straßen Niedersachsens zu erhöhen und der Entwicklung der Unfallzahlen entgegen zu wirken, sollen hier Fahrtrainings für Pkw- und Motorradfahrer durchgeführt werden. Fahranfänger können auf dem Verkehrsübungsplatz Grundkenntnisse im Umgang mit dem Fahrzeug erlernen, ein Gefühl für ihr Fahrzeug erlangen und lernen, ein Fahrzeug zu führen. Aber auch Sicherheitstrainings für alle weiteren motorisieren Verkehrsteilnehmer, also erfahrene Pkw- und Motorradfahrer sollen auf diesem neuen Verkehrssicherheitsplatz, der allen Anforderungen gerecht wird, stattfinden.
(Bild: Video der Verkehrswacht Aschendorf-Hümmling)

» mehr

Pkw- und Motorrad-Sicherheitstrainings

Brenzlige Situationen kommen im Straßenverkehr täglich vor. Nur wer gelernt hat, richtig und ruhig zu reagieren, ist in der Lage mit heiler Haut zu bestehen. Die Fahrsicherheitstrainings der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. sind für all die gedacht, die über entsprechende Fahrpraxis verfügen, also nicht unbedingt den Fahranfänger, der vier Wochen seinen Führerschein hat. Ein halbes Jahr, bzw. entsprechende Kilometer sollte man schon hinter sich haben. Aber auch alte Hasen können noch einmal etwas dazu lernen.

» mehr

Dr. Erwin Petersen wurde mit dem Europäischen Sicherheitspreis Nutzfahrzeuge ausgezeichnet

Dr.-Ing. Erwin Petersen ist im Rahmen des Jahreskongresses 2014 der Europäischen Vereinigung für Unfallforschung und Unfallanalyse (EVU) am 20. Oktober 2014 in Kopenhagen für sein Lebenswerk mit dem „Europäischen Sicherheitspreis Nutzfahrzeuge“ geehrt worden. Seit 2007 ist Dr. Erwin Petersen als Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. für das Ressort Verkehrstechnik zuständig.

» mehr

Preisverleihung an radio ffn: Auszeichnung für „Fair im Verkehr“

Im Rahmen der turnusgemäßen Beiratssitzung der Landesverkehrswacht Niedersachsen e. V. wurde der niedersächsische Rundfunksender radio ffn für seine Kampagne „Fair im Verkehr“ mit dem Verkehrssicherheitspreis der niedersächsischen Autoversicherer und der Landesverkehrswacht Niedersachsen e. V. ausgezeichnet.

» mehr

Niedersachsen führt als erstes Bundesland Section-Control als Pilotverfahren ein

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat bekannt gegeben, dass Niedersachsen die Rechtsgrundlage geschaffen hat, um einen Versuch mit dem Überwachungssystem Section-Control durchzuführen. Hierbei wird nicht die Geschwindigkeit an einem bestimmten Punkt gemessen, sondern die Durchschnittsgeschwindigkeit über eine längere Strecke. „Angesichts der zahlreichen schweren Unfälle auf den Landstraßen in Niedersachsen begrüße ich die Initiative von Innenminister Pistorius“, sagte Heiner Bartling, Präsident der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V.

» mehr

„Tippen tötet“ Niedersachsen startet neue Verkehrssicherheits-Kampagne

Autofahren und dabei zwischendurch immer wieder auf das Handy schauen, vielleicht nicht telefonieren, aber Tippen, das geht schon...

Diese Einstellung haben immer mehr Autofahrerinnen und Autofahrer und bringen damit sich und andere in Lebensgefahr. Heute wurde daher in Hannover die landesweite Verkehrssicherheits-Kampagne „Tippen tötet“ gestartet. Auf dem Messeschnellweg entrollten die Staatssekretärin des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Daniela Behrens, Landespolizeipräsident Uwe Binias, Heiner Bartling, Innenminister a. D. und Präsident der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. sowie Dr. Gernot Kalkoffen, Vorsitzender des Wirtschaftsverbands Erdöl und Erdgasgewinnung e. V. die ersten zwei Spannbänder.

» mehr

"Bäume springen nicht zur Seite"

Kampagne startet in sechs Landkreisen: Verkehrsministerium, Landkreise und Landesverkehrswacht warnen vor Baumunfällen

Mit der Aufstellung der ersten Plakate und Dialogdisplays an der B 51 im Landkreis Osnabrück hat am 1. Juli 2014 die Verkehrssicherheitskampagne gegen Baumunfälle begonnen.

» mehr

Unfallverhütungstrainings für Versicherte der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft

Seit 2007 ist die Verkehrswacht alleinige Umsetzerin des neuen Unfallverhütungstrainings für alle gesetzlich oder freiwillig Versicherten der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG). Die Projektleitung für alle Verkehrswachten bundesweit liegt bei der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. Seit Anfang Februar 2007 können sich Interessierte (Einzelpersonen/Firmen) in einem vereinfachten Anmeldeverfahren im Internet unter www.vbg-fahrtraining.de über die Trainingsangebote informieren und direkt buchen.

» mehr

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten