Jahresmitgliederversammlung

Jahresmitgliederversammlung 2021 - im Zeichen von Corona

Am 23. Oktober 2021 folgten über 70 Delegierte und Gäste der Einladung des Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. (LVW) ins Hotel Wienecke IX, Hannover zur Jahresmitgliederversammlung 2021.
 
Der Präsident Heiner Bartling führte durch das Programm und begrüßte als Gäste u.a. den Ratsherren und Bürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, Herrn Klaus Dieter Scholz und Herrn Dr. Schumacher und Frau Kristin Nickel von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BAST).

In seinem Grußwort stellte Bürgermeister Klaus Dieter Scholz das viel diskutierte Konzept zur „Autofreien Stadt 2030“ vor. Im Jahr 2020 fasste der Stadtrat der Landeshauptstadt den Beschluss die Treibhausemissionen um 95 % zu senken und bis 2035 ein klimaneutrales Hannover zu ermöglichen. Das Konzept steht auf drei zentralen Säulen: 1. Erhöhung des Radverkehrs auf 40 %, 2. Eine autofreie Innenstadt, 3. Ausbau des ÖPNV.

Prof. Bodewig lobte in seinem Grußwort den Einsatz der Verkehrswachten in der Corona-Pandemie. Er bezeichnete die LVW Niedersachsen als „Frontrunner“ und lobte die exzellenten Kampagnen. Lobend wurde auch die niedersächsische Idee der Ferienfahrradschulen erwähnt, die den Ausfall der Fahrradausbildung in der 4 Klasse kompensierte und mehrfach preisgekrönt wurde.

Den Gastvortrag hielt Frau Kristin Nickel von der BAST. Frau Nickel stellte das Virtual Reality Projekt der BAST vor „#Augenblickwinkel 360“. Die Anwendung beinhaltet eine am Computer generierte virtuelle Umgebung, die mit Hilfe von VR Brillen erkundet werden kann. In diese Umgebung kann der Benutzer eintauchen und reale Situationen im Verkehr lösen bzw. sich in eine andere Perspektive, z. B. als Radfahrer oder Führer eines Lkw’s versetzen. Die VR-Anwendung der BAST kann in Schulen, in Fahrschulen und in der Präventionsarbeit eingesetzt werden.

Den Ehrungen gingen in diesem Jahr zwei Abschiede voraus. Dr. Bernd Schröter wurde nach 37 Jahren Einsatz als Rechnungsprüfer verabschiedet. Verabschiedet wurde auch Herr Dr. Petersen aus seiner Tätigkeit im Vorstand der Landesverkehrswacht, gleichzeitig wurde er mit der goldenen Nadel der LVW geehrt. Die silberne LVW Nadel wurde an Jürgen Schwarz, Verkehrswacht Bad Gandersheim-Kreiensen-Kalefeld und an Siegfried Häussler, Verkehrswacht Buxtehude verliehen.

In den anschließenden Wahlen stand der Vorstand, bis auf Herrn Dr. Petersen, zur Wiederwahl. Als Stellvertretende Präsidentin, in der Nachfolge von Herrn Dr. Petersen, wurde Frau Kirsten Lühmann vorgeschlagen und einstimmig gewählt. 

Der Ehrenrat wurde en bloc gewählt und bekam mit Karl-Heinz Niebuhr von der Verkehrswacht Uelzen ein neues Mitglied. Als Rechnungsprüfer wurden Herr Franz Kleene und neu, als stellvertretender Rechnungsprüfer, Herr Dieter Konrad gewählt. 

Die Gebietsbeauftragten und ihre Stellvertreter wurden bestätigt. 

Die nächste Jahresmitgliederversammlung der LVW Niedersachsen findet am 21. Mai 2022 statt.

Der Jahresbericht 2020

Jahresmitgliederversammlung 2020 - im schriftlichen Umlaufverfahren

Das Jahr 2020 steht seit dem Frühjahr im Schatten der Corona-Krise. Lange waren Versammlungen in Vereinseinrichtungen gesetzlich verboten. Bereits geplante Jahresmitgliederversammlungen mussten kurzfristig abgesagt werden. Auch die Mitgliederversammlung der Landesverkehrswacht Niedersachsen, geplant für den 16. Mai 2020, war betroffen. Dabei war die Situation keineswegs klar, einerseits wurde im Land das öffentliche Leben heruntergefahren, andererseits konnte eine Jahresmitgliederversammlung nicht ersatzlos ausfallen, das wäre ein Satzungsverstoß.

Unter dem Druck der Ereignisse, hat die Bundesregierung am 25. März 2020 einen Gesetzesentwurf vom Bundestag verabschieden lassen das „Covid-19-Abmilderungsgesetz“ (Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht – Covid-19-Abmilderungsgesetz; BGBl I 2020, S. 569). Das Covid-19-Abmilderungsgesetz beinhaltet unter anderem Erleichterungen für Vereine zu Versammlungen und Beschlussfassungen. Das Gesetz trat am Tag nach der Verkündung in Kraft und gilt nur für Versammlungen und Beschlüsse im Jahr 2020.

Die Landesverkehrswacht Niedersachsen hat die Erleichterungen aufgegriffen und sich für eine Durchführung der Mitgliederversammlung im Umlaufverfahren entschlossen, gleichwohl ein erhöhter Aufwand für die Erstellung der Unterlagen und die Durchführung damit verbunden und eine persönliche Zusammenkunft ausgeschlossen war.

Das Umlaufverfahren steht oder fällt mit der Beteiligung der Mitglieder. Als die ersten Stimmzettel per Post, Fax oder per E-Mail eintrafen, sorgte das für Aufregung in der Geschäftsstelle der Landesverkehrswacht in Hannover. Würde die erforderliche Beteiligung von 50 % der Mitglieder zustande kommen? Wir können das heute eindeutig bejahen, die Beteiligung der Verkehrswachten an diesem für sie neuen Verfahren war sehr gut. Wir danken unseren engagierten Mitgliedern für die Unterstützung der Jahresmitgliederversammlung 2020.

Die Ergebnisse

  • An den Abstimmungen haben sich mehr als 65 % der Mitglieder beteiligt. 
  • Die Entlastung des Vorstands wurde einstimmig beschlossen.
  • Die die Gebietsbeauftragten und ihre Stellvertreter wurden im Amt bestätigt.
  • Herr Konrad Lampe, Verkehrswacht Uelzen, wurde zum Rechnungsprüfer gewählt.
Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.landesverkehrswacht.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.