Chronik

50 Jahre Verkehrswacht Uslar (von 1957 bis 2007)

03.06.1957

  • Aufgrund einer Einladung des damaligen Stadtdirektors Otto Dauer sollte die Verkehrswacht gegründet  werden. Nach einer längeren Diskussion über Sinn und Zweck der Verkehrswacht mit allen Teilnehmern wurde die Verkehrswacht Uslar gegründet. 48 neue Mitglieder, alle aus dem ACU. Provisorischer Vorstand: Vorsitzender Fritz Bunzendahl, Stellv.Vorsitzender Heinz-O. Berger, Schriftführer Lothar Meyer.
  • Seifenkistenrennen mit dem ACU der Polizei sowie der Stadt Uslar.

18.02.1958

  • 1. Jahresmitgliederversammlung, die Verkehrswacht hatte 174 Mitglieder. Vorsitzender Fritz Bunzendahl, Sellv. Vorsitzender Heinz-O. Berger, Geschäftsführer Wilhelm Peters, Schatzmeister Helmut Schachtner, Beisitzer Heinrich Kesse, Ernst Albert Schacht und Lothar Meyer.

18.03.1959

  • Heinrich Keese bildet Schülerlotsen aus und betreut sie. Schülerlotsen gibt es bereits seit 1954. Die Schülerausrüstung wird beschafft; bis 1962 gibt es 54 Schülerlotsen. Die erste Schülerlotsenfahrt findet statt.
  • Die Verkehrswacht nimmt teil an der 50-Jahrfeier des ACU, dessen Vorsitzender Joachim Schäfer wird Ehrenmitglied der Verkehrswacht.1960 und 1961 - Die Verkehrswacht Uslar gründet die Stützpunkte Schönhagen und Schoningen.

1961

  • An der Mopedfahrprüfung nehmen 300 Personen teil. Lothar Meyer ist Initiator des Verkehrsquiz, das zwei mal im vollbesetzten Ilse-Kino stattfindet.

1962

  • Die Polizeibeamten Grutza und Bierwirth als Beisitzer der Verkehrswacht halten in den Dörfern des Uslarer Landes Vorträge und führen Filme vor meist in ungeheizten Räumen.
  • Die Verkehrswacht Schoningen wir als selbständige Verkehrswacht gegründet.

1963

  • Beisitzer und Rektor Heinrich Kesse gründet die Jugendverkehrswacht, diese hilft mit bei Verkehrszählungen und bei den Radfahrprüfungen in den Grundschulen. Es wird ein Tonfilmgerät angeschafft. In diesem Jahr finden 43 Veranstaltungen statt. Der Verkehrskasper tritt in sieben Grundschulen auf.

1967 bis 1968

  • Namenänderung: Deutsche Verkehrswacht, Verkehrswacht für die Stadt Uslar und Umgebung  e.V. .Die  Jahresmitgliederversammlung beschließt eine neue Satzung.

1972

  • Die Mittelpunkt-Oberstufenschule erhält für den Verkehrsunterricht zur Einweihung der Schule eine automatische Verkehrsampel.

1975

  • Änderung der Satzung.
  • Alle Kindergärten erhalten einen "Gelben Koffer".

1977

  • Alle Schulen im Betreuungsgebiet erhalten den „Grünen Koffer“.

1983

  • Fahrbahnmarkierung auf dem Schulhof Volpriehausen für eine Übungsanlage zur Verkehrssicherheit.

1984

  • Von der Landesverkehrswacht wird Polizeibeamter Fred Fricke für verschiedene Zielgruppenprogramme ausgebildet.

1985

  • Als Übungsanlage zur Verkehrssicherheit wird eine Fahrbahnmarkierung auf dem Schulhof der Grundschule Uslar aufgebracht,  außerdem erhält die Grundschule Uslar 12 Fahrräder und 24 Verkehrszeichen.
  • Für die Mofa-Ausbildung erhält die Hauptschule ein neues Mofa.

1986

  • Die Realschule und die IGS in Bodenfelde erhalten für die Mofa-Ausbildung je zwei Mofas.
  • Beim Altstadtfest in Uslar wird ein Seh- und Reaktionsbus eingesetzt.

1988

  • Fahrbahnmarkierung auf dem Schulhof Orientierungsstufe/Hauptschule für eine Übungsanlage zur Verkehrssicherheit.

1989

  • Mitgliederwerbeaktion im Bereich Uslar. 45 neue Mitglieder konnten registriert werden, größtenteils waren es ehemalige Schülerlotsen.

1991

  • Gemeinsam mit der Feuerwehr, dem DRK, der Polizei und der Verkehrswacht wurde ein Verkehrssicherheitstag auf dem Graftplatz durchgeführt. Simuliert wurden Verkehrsunfälle und die Darstellung von Maßnahmen am Unfallort.

1994

  • Die Verkehrswacht organisierte eine Großveranstaltung in der Uslarer Innenstadt gemeinsam mit der Feuerwehr, dem DRK und der Polizei. Simuliert wurden Verkehrsunfälle und die Darstellung von Maßnahmen am Unfallort.

1994

  • Nach einer Mustersatzung der Landesverkehrswacht wurde die Satzung überarbeitet bzw. neugefasst und 1995 von der Mitgliederversammlung beschlossen.

Ab 1995

  • Alleinige Organisation des ADAC Fahrradturnieres in den Uslarer Schulen. Turnierleiter war Heinrich Keese. Es waren meist über 500 Teilnehmer.

2001

  • Anschaffung des Reaktions-Fahrrades. Einsatz bei Veranstaltungen im Uslarer Land sowie bei Veranstaltungen anderer Verkehrswachten im Land Niedersachsen. Das Turniermaterial für das ADAC -Fahrradturnier wurde angeschafft.

Ab 2001

  • Alleinige Organisation des ADAC-Fahrradturnieres in den Uslarer Schulen. Turnierleiter Hans-Albrecht Gottwald.  Es waren meist zwischen 400 und 500 Kinder.

Nach einem Kultusministererlass von 1953 wurde in Uslar ab dem Jahr 1954 die ersten Schülerlotsen ausgebildet und traten den Dienst am 21. April 1954 an. Die Verkehrswacht bildete die Schülerlotsen aus, finanzierte die Ausbildung und die Ausrüstung. Bewährte Schülerlotsen wurden teilweise jährlich für die geleistete Arbeit ausgezeichnet. Ab dem Jahr 1988 fand jährlich eine Schülerlotsenfahrt statt, u.a. zum VWWerk nach Wolfburg, zur Bereitschaftspolizei Braunschweig, zur Polizeischule Hann.-Münden, zum Opel-Werk nach Eisenach, zum Flugplatz Langenhagen, zum Landesfunkhaus des NDR nach Hannover, zum Kernkraftwerk nach Würgassen.

Ab 1970

  • werden die ADAC Fahrradturniere (seit 1968 bundesweit) durchgeführt. ACU und Verkehrswacht organisierten gemeinsam das Turnier auf dem Schulhof der Orientierungsstufe/Hauptschule.

Ab 1994

  • Begleitung der Sieger am ADAC Turnier zum Regionalturnier in Göttingen und die dortige Sieger zum Turnier des ADAC Niedersachsen/Sachsen Anhalt.

Seit 1988

  • werden an den Uslarer Schulen jährlich die Radfahrprüfungen vorgenommen. Die Verkehrswacht beschafft und bezahlt die dafür erforderlichen Materialien. Jährlich wurde an Kindergärten und Grundschulen im Betreuungsgebiet Verkehrssicherheitsmateralien Verkehrsspiele und ähnliches für die Verkehrserziehung übergeben.

Ab 1988

  • werden an den Uslarer Grundschule Radfahrprüfungen durchgeführt. Das Material wird von der Verkehrswacht beschafft. Die Ausbildung der Kinder übernimmt die Schule. Bei der Prüfung sind Mitglieder der Verkehrswacht als Prüfer bei den einzelnen Stationen im realen Verkehr eingesetzt.

Die Verkehrswacht nahm bei vielen Veranstaltungen in Uslar mit Aktionen teil: u.a. beim Pekermarkt, bei Uslar erleben, bei Uslar Mobil, NDR-Tour "sicher i9n den Urlaub", beim Kinderfest des Albert-Schweitzer-Familienwerkes, beim Festumzug anlässlich des 125 jährigen  Jubiläums der Ortsfeuerwehr Uslar.

In den Jahren 1985 und 1986 wurden der Hauptschule, der Realschule, dem Gymnasium Uslar und der IGS Bodenfelde ein bzw. zwei Mofas für die Prüfbescheinigung zum Mofaführerschein übergeben. Die Mofas werden seit einigen Jahren nicht mehr eingesetzt und daher entweder verkauft oder verschrottet.

Vertreter der Verkehrswacht Uslar waren oft beteiligt als Berater in Verkehrssicherheitsfragen bei der Stadt Uslar und beim Landkreis Northeim anlässlich von Verkehrsschauen. Jedes Jahr wurden von der Verkehrswacht Tipps und Infos an die Eltern der ABC Schützen zum Schulanfang und für einen sicheren Schulweg gegeben.

Gemeinsam mit der Kreissparkasse Northeim und den Verkehrswachten Northeim, Hardegsen und Uslar werden seit 2004 zum Schulanfang Verkehrssicherheitsdreiecke, Verkehrspiele, reflektierendes Material verteilt.

Jährlich werden die Kraftfahrer auf den Schulanfang durch Transparente über den Hauptverkehrsstraßen hingewiesen.

Einige Fahrsicherheitstrainings für PKW und Krafträder wurden in den Jahren von  1995 bis 2000 mit einem Moderator der Landesverkehrswacht auf einem  Betriebsgelände im Industriegebiet durchgeführt.
Seit 1989 wurde an fast allen weiterführenden Schulen in Uslar und Bodenfelde Vorträge von Richtern oder Staatsanwälten gehalten.

Fast jährlich wurden Kraftfahrer ausgezeichnet die sich 25, 40 oder 50 Jahre als  vorbildliche Teilnehmer im Straßenverkehr bewährt haben.

Die Verkehrswacht befasste sich mit vielen Themen zur Verkehrssicherheit und  hat die Stadt Uslar aber auch den Landkreis Northeim als Verkehrsbehörde beraten.

Im Jahr 2003

  • wurde die Aktion „Curiculum-Mobilität“ in Zusammenarbeit mit der Volksbank Solling ins Leben gerufen. Eine Auftaktveranstaltung wurde auf  Einladung von Moderator Fred Fricke im Forum des Gymnasiums Uslar mit allen Schulleitern der umliegenden Schulen in Uslar, Bodenfelde Hardegsen und  Moringen durchgeführt.

Im Jahr 2004

  • hat die Verkehrswacht Tretroller für die Mobilität von Kindern angeschafft und an die Grundschule Uslar 12 Roller, an die Grundschule Schönhagen 6 Roller, an die Grundschule Volpriehausen 6 Roller übergeben. Der Kindergarten Wahmbeck erhielt 2 Roller.
  • Moderator für Zielgruppenprogramme der Deutschen Verkehrswacht und der Landesverkehrswacht Niedersachsen ist Fred Fricke; für folgende Zielgruppenprogramme ist Herr Fricke ausgebildet: ältere Menschen als Fußgänger im Straßenverkehr, ältere aktive Kraftfahrer, sicher fahren in der Forst- und Landwirtschaft, radeln mit Oldies und für die allgemeine Verkehrskundliche Fortbildung. Bei den Veranstaltungen in den Jahren von 1974 bis jetzt haben über 30.000 Menschen teilgenommen. 

Beitragsentwicklung in den 50 Jahren

  • 1957 - Jahresbeitrag 3,00 DM
  • 1970 - Jahresbeitrag 5,00 DM
  • 1983 - Jahresbeitrag 10,00 DM
  • 1987 - Jahresbeitrag 12,00 DM
  • 2002 - statt 20,00 DM = 11,00 Euro
  • ab 2006 Jahresbeitrag 12,00 Euro

Der geschäftsführende Vorstand in 50 Jahren
Vorsitzender

  • 1957 - 1983 Fritz Bunzendahl
  • 1984 - 1995 Heinrich Keese
  • 1996 - 1999 Fred Fricke
  • 2000 - jetzt Bärbel Schöfer

stv. Vorsitzender

  • 1957 - 1959 Heinz-O. Berger
  • 1960 - 1973 Wilhelm Wiedemann
  • 1974 - 1993 Robert Bierwirth
  • 1994 - 1995 Fred Fricke
  • 1996 - 2000 Adolf Bilitz
  • 2000 - 2011 Fred Fricke
  • 2012 - jetzt  Hans-Albrecht Gottwald

Geschäftsführer

  • 1957 - Lothar Meyer
  • 1958 - H. Peters
  • 1959 - 1996 - Erich Meuschke
  • 1967 - 1990 - Werner Messner
  • 1991 - 1992 - Heinrich Keese
  • 1993 - 1995 - Wolfgang Lauffer
  • 1996 - 1998 - Heinz Sporning
  • 1999 - Hans-Albrecht Gottwald
  • 2000 - jetzt - Iris Ahlers

Schatzmeister

  • 1957 - Heinz-O.Berger
  • 1958 - 1961 - Helmut Schachtner
  • 1962 - 1973 - Erich Meuschke
  • 1974 - 1986 - Gotthard Hartmann
  • 1987 - 2010 - Hans-Albrecht Gottwald
  • 2011 - jetzt - Thomas Wolf

In den 50 Jahren waren eine Vielzahl von Beisitzern in der Vorstandsarbeit eingebunden.

Der Gesamtvorstand ab dem Jubiläumsjahr 2007 bis jetzt:

  • Vorsitzende Bärbel Schöfer
  • Stellv. Vorsitzender Fred Fricke
  • Geschäftsführerin Iris Ahlers
  • Schatzmeister Hans-Albrecht Gottwald
  • Schriftführer Wilfried Irmer
  • Beisitzer sind: Doris Obermann, Wilfried Obermann, Herbert Reschke, Jürgen Utermöhle, Jürgen Wodarz

Das geschah ab 2007 bis zum laufenden Jahr

2007

  • Feierstunde im Oktober im Forum des Gymnasiums mit vielen Gästen.
  • Ehrungen von Mitgliedern für jahrelange Mitgliedschaft (25 Jahre, 40 Jahre und 50 Jahre).

2008

  • Infostand bei "Uslar er leben" in der Zeit vom 15. März bis 16. März 2008.
  • Mitwirkung  mit einem Infostand bei der Veranstaltung "Uslar & Gourmet" (früher Uslar mobil) am 07. bis 08. Juni 2008.
  • Die Schülerlotsenveranstaltung findet auf dem Uslarer Segelflugplatz statt. Alle Schülerlotsen erhalten einen Freiflug mit einem Segelflugzeug sowie Verpflegung und Getränke.
  • Sicherheitstraining für Motorradfahrer am 14. Juni 2008 auf dem Demag-Parkplatz in Uslar..
  • Sicherheitstraining für junge Kraftfahrer auf dem Verkehrs-Übungsplatz der Verkehrswacht Kassel in Baunatal am 05. Juli 2008. Für jeden Teilnehmer gibt die Verkehrswacht Uslar einen Zuschuss von 10,00 Euro.

2009

  • Schülerlotsenfahrt am 27. Mai 2009 nach Hannover zum NDR. Die Busfahrt, eine Schiffahrt auf dem Maschsee sowie Essen und Getränke werden von der Uslarer Verkehrswacht bezahlt.
  • Im Mai 2009 werden an die Grundschule Uslar 15 Fahrräder übergeben im Wert von rd. 2.250 Euro. Lieferant war die Firma Fahrrad Küchemann. Einige Uslarer Firmen haben Geld für die Beschaffung gesponsert.
  • Im August 2009 wurden zwei Fahrräder (gleiches Fabrikat wie bei der Grundschule Uslar) an die Grundschule Volpriehausen übergeben. Zwei Sponsoren aus den Bollertdörfern haben sich finanziell beteiligt.
  • Am 29. Juli 2009 verstarb unser Ehrenvorsitzender Heinrich Keese. Er war Mitbegründer der Verkehrswacht Uslar  im Jahr 1957.
  • Am 22. Oktober 2009 werden an die Kinder der Grundschule Uslar „gelbe Mützen“ mit Reflexstreifen verteilt.

2010

  • Die Schülerlotsenfahrt findet am 05. Mai 2010 statt. Der Flughafen Hannover Langenhagen wird besichtigt. Busfahrt, Mittagessen und Getränke werden übernommen von der Verkehrswacht Uslar.
  • Beim ADAC Jugend-Fahrrad-Turnier in der Region Uslar/Bodenfelde haben sich 15 Kinder für das Regionalturnier in Göttingen qualifiziert. Drei Jungen und ein Mädchen fuhren zum Landesentscheid der Länder Niedersachsen und Sachsen-Anhalt nach Hannover. Ein Mädchen (Sabrina Kruppa) hat es geschafft zum Bundesausscheid nach Passau zu fahren.

2011

  • Im Mai 2011 findet eine Präventionsveranstaltung für die  vierten Klassen der Grundschulen  Uslar und Schoningen zum Thema "Toter Winkel" auf dem Schulhof der Grundschule Uslar in Uslar statt. Die 80 Kinder sowie deren Klassenlehrer dürfen aus dem Führerhaus eines LKW's der Fa. Mittelstädt die schlechten Sichtverhältnisse eines LKW-Fahrers testen.
  • Die Fahrt der Verkehrshelfer (Schülerlotsen) am 16. Juni 2011 mit einem Reisebus ging nach Goslar zum Bergkwerk Rammelsberg. Fahrtkosten, Besichtigung und Mittagessen übernimmt die Verkehrswacht Uslar.
  • Im September 2011 Teilnahme mit einem Infostand (gemeinsam mit der Polizei) am "Tag der offenen B 241 "
  • Beim ADAC Jugend-Fahrrad-Turnier in der Region Uslar/Bodenfelde haben sich 11 Kinder für das Regionalturnier in Göttingen qualifiziert.
  • Sabrina Kruppa hat in ihrer Altersgruppe (Jahrgang 1999 und 2000) mit drei Fehlerpunkten und  einer Zeit von 7,73 Sekunden den 11. Platz. in Hannover belegt.

2012

  • Beim Jugend-Fahrrad-Turnier nahmen in den Uslarer Schulen und der IGS Bodenfelde 276  Teilnehmer/Teilnehmerinnen teil. 11 Kids fuhren zum Regionalturnier nach Göttingen, fünf Teilnehmer/Teilnehmerinnen fuhren zur Landesausscheidung nach Hannover.

2013

  • Die Verkehrswacht nahm gemeinsam mit der Polizeiinspektion Northeim und dem Schutzengelprojekt (Schutzengel-Käfer) beim "Tag der Region" im Uslarer Ortsteil Volpriehausen teil. Viele Besucher informierten sich u.a. auch auf der Folie  mit der sogenannten Rauschbrille.

2014

  • Beim örtlichen Jugend-Fahrrad-Turnier an den Uslarer Schulen und der IGS in Bodenfelde  haben insgesamt  280 Schülerinnen und Schüler teilgenommen. 16 Kinder haben den Parcur fehlerfrei gemeistert. Nur 1 Kind hat beim Landesturnier in Burgdorf teilgenommen.

2015

  • Am 20. Juni 2015 fand in der Uslarer Innenstadt der erste Tag der Verkehrssicherheit statt. Es waren etwa 20 Institutionen anwesend. die die circa 2500 Besucher über ihre Arbeit informmierten. Es war auch vieles über das Thema Verkehrssicherheit zu erfahren.
  • Nach mehrjähriger Pause fand in Uslar am 26. und 27. September  auf dem  Gelände der Fa. Siebrecht und in der Wiesenstr die bekannte und beliebte Gewerbeschau "UslarErleben" statt. Die Verkehrswacht Uslar war an beiden Tagen mit einem Info-Stand dabei.

2016

  • Bei den ADAC Jugend-Fahrrad-Turnieren an den Grundschulen in Uslar, der Haupt- und Realschule (Sollingschule) in Uslar und IGS Bodenfelde nahmen insgesamt 254  Kinder teil.
  • 6  Jugendliche  qualifizierten sich für das Regionalturnier in Göttingen.
  • Hiervon durften dann 2  zum Landesturnier nach Braunschweig.
  • Sie belegten in ihren Altersgruppe den 14. Platz.
  • Die Verkehrswacht Uslar unterstützen die Mofaausbildung an der Sollingschule mit diversen Materialien.

2017

  • Bei den ADAC Jugend-Fahrrad-Turnieren an den Grundschulen in Uslar, der Haupt- und Realschule (Sollingschule) in Uslar und IGS Bodenfelde nahmen insgesamt 230  Kinder teil.
  • Teilnahme mit einem Infostand, gemeinsam mit der Polizei, am Tag der Region im Uslarer Ortsteil Volpriehausen am 03. September 2017

2018

  • Am 18. April informierten wir gemeinsam mit der Polizei bei zwei Discountern in der Uslarer Wiesenstraße im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche über das Thema Verkehrsunfallflucht "RUMMSS!!! Bleiben Sie Fair - wählen Sie 110".
  • Im Juni wurde das Jugend-Fahrrad-Turnier für Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren an drei Uslarer Grundschulen und der IGS Bodenfelde durchgeführt. Es gab erstmals im Jahr 2018 keine weiterführenden Turniere statt.

2019

  • Im, Juni und Juli wurde das Jugend-Fahrrad-Turnier für Kinder im Alter zwischen 8 und 14 Jahren an drei Uslarer Grundschulen und der IGS Bodenfelde durchgeführt. weiterfühtrende Turniere gab es nicht.
  • Im Augiust informierten wir gemeinsam mit der Polizei bei einem Discountern in der Uslarer Wiesenstraße und in dfer Stiftstraße im Rahmen der Verkehrssicherheitswoche über das Thema Verkehrsunfallflucht "RUMMSS!!! Bleiben Sie Fair - wählen Sie 110".
  • bei mehreren Verannstaltungen in Uslar hat sich die Verkehrswacht mit einem Info-Stand präsentiert.
Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.landesverkehrswacht.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.