Über uns

Geschichte der Verkehrswacht Uelzen

Die Verkehrswacht Uelzen hat im Jahr 2002 ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Dem Major a.D. Beyer aus Uelzen-Oldenstadt verdanken wir es, dass 1952 die Verkehrswacht Uelzen gegründet wurde. Weitere maßgebliche Gründungsmitglieder waren Gerhard Waduschat, Günther Bebensee, Richard Brunkhorst und Fritz Lapzien. 1966 folgte dann die Eintragung in das amtliche Vereinsregister. Satzungsgemäß wurde ein Vorstand gewählt, dem neben Beyer und Waduschat noch Ewald Friedrichs, Heinz Schöne. Lothar Gereke undd Heino Albrecht angehörten. 1970 übernahm Dr. Diedrich Vollmers den Vorsitz. Neu im Vorstand waren Günter Bebensee, Reinhold China, Dieter Boe, Ernst Fröhling, Wilhelm Franz und Werner Schmidt-Clausen. 1978 wurde Friedrich Koch erster Vorsitzender, Karl-Friedrich Quader rückte in den Vorstand. 1980 wurde Tristan Bötnagel als Beisitzer in den Vorstand gewählt. 1986 rückte Uwe Kalischefski als Beisitzer in den Vorstand. 1982 löste Günter Ehrke Reinhold China als Geschäftsführer ab. Vier Jahre später übernahm Ehrke den Vorsitz, Quader und Erhard Stüermann wurden stellvertr. Vorsitzende, Magdalene Lindhorst wurde zur Geschäftsführerin gewählt. 1990 gab es einen weiteren Wechsel in der Führung, denn Erhard Stüermann übernahm den Vorsitz, Kalischefski wurde stellvertr. Vorsitzender. Einen erneuten Wechsel im Vorstand gab es dann 1994. Konrad Lampe wurde 1. Vorsitzender, neuer Geschäftsführer Uwe Kalischefski. Nach 33 Jahren Schatzmeistertätigkeit gab Günter Bebensee sein Amt 2004 an Monika Wieschollek ab. Für den verstorbenen 2. Vorsitzenden Karl-Friedrich Quader rückte Ende 2007 Karl-Heinz Niebuhr nach. 2010 wurden Jan Herrmann (für Norbert Grimme) und Heiko Kröber als Beisitzer neu in den Vorstand gewählt. Bei den Wahlen am 29.04.2014 kandidierte Konrad Lampe nicht mehr; zu seinem Nachfolger wurde Maik Kröger gewählt. Auch Jan Hermann kandidierte nicht mehr. Am 12.04.2016 gab es einen Wechsel im Amt des Schatzmeisters. Nachfolger von Monika Wieschollek wurde Roland Eichler.

Dem aktuellen Vorstand gehören an:

  • Maik Kröger, 1. Vorsitzender
  • Karl-Heinz Niebuhr, 2. Vorsitzender
  • Uwe Kalischefski, Geschäftsführer
  • Roland Eichler, Schatzmeister

In den zurückliegenden 50 Jahren hat sich die Verkehrssicherheitsarbeit kontinuierlich entwickelt, z.B. vom ersten Schulverkehrsgarten auf dem Wochenmarktgelände bis zur heutigen modernen mobilen Jugendverkehrsschule. Es wurden Vortragsveranstaltungen angeboten, Seminare für Kindergärtnerinnen, Verkehrsunterricht durch Richter und Staatsanwälte und vieles mehr. Ständig präsent war und ist die Verkehrswacht an den Straßenrändern mit ihren Plakataktionen. Überregional bekannt wurde der in einem Wettbewerb gefundene Slogan „Vorsichtig fahren-Leben bewahren“ oder Fragestellungen auf Plakaten, wie z.B. „Warum fahren Sie so schnell?“.

Gut in Erinnerung sind vielen die Großveranstaltungen 1979 „Wir haben ein Herz für Kinder“ mit 1500 Teilnehmern, 1992 die Veranstaltungen zum 40-jährigen Jubiläum der Verkehrswacht sowie 1995 der Verkehrssicherheitstag auf dem Parkplatz Ratsteichwiesen unter dem Motto „Ein Auto fällt vom Himmel“. Fest etabliert haben sich Veranstaltungen wie der Autocheck „Sicher in den Herbst und Winter“, die Fahrradkodieraktion usw.. Täglich unterwegs in Sachen Verkehrssicherheit ist die mobile Jugendverkehrsschule, von 2001 bis 2009 in den bewährten Händen von Bernhard Brink.  Ende 2009 übernahm dann Dierk Stever das Amt. Für die Sicherheit der Schulkinder sorgen darüber hinaus viele Schülerlotsen , die von der Polizei ausgebildet und von der Verkehrswacht betreut und ausgerüstet werden.

Die Verkehrswacht-Aktion „Runter mit den Unfallzahlen-Minus 10 %“ läuft seit vielen Jahren auch im Landkreis Uelzen. Im Rahmen dieser Aktion wurde der Landkreis Uelzen im Jahr 2000 vom niedersächsischen Verkehrsminister als achtbester Landkreis ausgezeichnet.

Ansprechpartner
Uwe Kalischefski
Telefon: 0581 71961
E-Mail: verkehrswacht-uelzen(at)t-online.de

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.landesverkehrswacht.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.