Pkw-Sicherheitstraining

Gefahren erkennen, Gefahren vermeiden, Gefahren bewältigen

Ein Kind läuft auf die Straße, eine Schreckensekunde... es folgt ein misslungenes Brems- und Ausweichmanöver. Nachweislich haben viele Pkw-Fahrer noch nie eine richtige Vollbremsung gemacht und wissen nicht, wie sie in Extremsituationen zurechtkommen.

In unserem Pkw-Sicherheitstraining möchten wir Sie darau vorbereiten.

Hier können Sie gefahrlos üben!

Ein kleiner Blick auf die Themenvielfalt des Trainings:

1. Fahr- und Fahrbahnzustände
Rutschgrenze, Reibungsarten

2. Bremsen
Techniken, Gefahrenbremsungen

3. Kurven
Blicktechnik, Lenkradhaltung

4. Ausweichen
Brems- und Ausweichstrategie

5. Psychologie und Sinnesleistung
"Büffeltritt"
Nur ein voller Tritt in die Bremse hilft in gefährlichen Situationen

Kein Start ohne richtiges Sitzen
Verkrampft und genervt starten viele Pkw-Fahrer ihren Wagen. Oftmals haben sie die Grundregeln für entspanntes Fahren vergessen:

  • Der Rücken des Fahrers braucht festen Kontakt mit der Rückenlehne.
  • Der Sitz muss so einrasten, dass das linke Bein beim Kupplungtreten noch einen leichten Winkel bildet.
  • Auch Routiniers packen das Lenkrad falsch an. Man muss das Lenkrad auch am oberen noch mit leicht abgewinkelten Armen halten können. Ansonsten kann man in kritischen Situationen das Lenkrad nicht schnell und kraftvoll genung bewegen.
  • Der Gurt darf nicht über Halsketten oder Broschen laufen, denn sonst kann er ernsthafte Verletzungen bewirklen.
Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.landesverkehrswacht.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.