Gewinnspiel zur Aktion Geisterradler 2018

Zur diesjährigen Aktion "Geisterradler gefährden, gibt es ein Gewinnspiel.

Wer an der Umfrage teilnimmt, kann gewinnen.

Wir haben drei Gutscheine im Wert von 75€, 50€ und 30€ für Lüneburger Fahrradgeschäfte zu verlosen. Die Umfrageantworten sind Teil einer Hausarbeit. Viel Glück:

https://evasys.leuphana.de/<wbr></wbr>evasys_02/online.php?p=<wbr></wbr>Geisterradler

 

 

Jahreshauptversammlung 2018

Bei unserer Jahreshauptversammlung am 17.04.2018 wurde der Vorstand neu gewählt. Gerhard Stiwich übergibt den den Vorsitz nach 15 Jahren Arbeit im Vorstand an Prof. Dr. Peter Pez. Burkhard Bisanz wurde zum 2. Vorsitzenden gewählt.

Den Vorstand komplettieren Uwe Schröder und Martin Schwanitz.

Sehr gefeut haben wir uns wieder über die Grußworte vom leitenden Oberstaatsanwalt Gerhard Berger, der kurz aber prägnant einen guten Überblick über die Entwicklungen bei den Verkehrsstraftaten im Landkreis Lüneburg gab.

Fahrradcodierungen 2018

Termine Fahrradcodierung 2018

Die Codierungen der Polizei Lüneburg unterstützen wir ausdrücklich. Während der Codierung liegen auch Broschüren aus, die viele Fahrradthemen rund um die Verkehrssicherheit beinhalten.

 

13.04.2018, 13.30 Uhr - 17.30 Uhr

Hof Polizeiinspektion Lüneburg

14.04.2018, 09.00 Uhr - 13.00 Uhr

Hof Polizeiinspektion Lüneburg

16.04.2018, 14:00 – 18:00 Uhr

Hof Polizeikommissariat Uelzen

06.05.2018, 14.00 Uhr – 18.00 Uhr

Freibad Adendorf

02.06.2018

Stadtteilfest Kreideberg, Thorner Str., 21339 Lüneburg

08.06.2018, 13.30 Uhr – 17.30 Uhr

Hof Polizeiinspektion Lüneburg

09.06.2018, 09.00 Uhr – 13.00 Uhr

Hof Polizeiinspektion Lüneburg

15.06.2018, vorauss. 09:00-13:00 Uhr

Lüchow, BBS beim Verkehrssicherheitstag

13.08.2018, 14:00-18:00 Uhr

Uelzen, Hof der Polizeiwache

15.08.2018, 13:00 – 17:00 Uhr

Polizeistation Dannenberg



17.08.2018, 13.30 Uhr – 17.30 Uhr

Hof Polizeiinspektion Lüneburg

18.08.2018, 09.00 Uhr – 13.00 Uhr

Hof Polizeiinspektion Lüneburg

21.08.2018, 13:00 – 17:00 Uhr

Polizeistation Hitzacker

02.09.2018, 14:00 – 16:00 Uhr

Thomasburg, OT: Bavendorf Dorf- und Kulturtag Gem. Thomasburg

14.09.2018 13.30 Uhr – 17.30 Uhr

Hof Polizeiinspektion Lüneburg

15.09.2018 09.00 Uhr – 13.00 Uhr

Hof Polizeiinspektion Lüneburg

19.09.2018 14:00 Uhr – 18:00 Uhr

Hof Grundschule Melbeck Ebstorfer Str. 13, 21406 Melbeck (Veranstaltung Caritas Melbeck)

Beim Fahren nicht stören

Eine kleine Einstellung bei iPhones sorgt dauerhaft für mehr Sicherheit beim Autofahren.

Hier  (291 KB) können Sie die Schritt-für-Schritt-Anleitung als PDF herunterladen.

Wir können alle iPhone-Nutzer dazu ermutigen, diese Funktion zu aktivieren.

 

 

 

Das verkehrssichere Fahrrad

Änderungen in der Gesetzgebung 2017 wurden hier im Bild eines verkehrssicheren Fahrrads angepasst.

Das Bild ist frei verwendbar, es hat eine "public domain"- Lizenz und ist somit gemeinfrei. Hier  (1.7 MB) kann es in voller Auflösung heruntergeladen werden.

Änderungen und sogar eine kommerzielle Nutzung sind erlaubt, auch ohne Urhebernennung.

Jahreshauptversammlung 2017

v.l.: Burkhard Bisanz, Gerhard Stiwich, Günter Barandat, Uwe Schröder und Larissa Cohrs

Zu den Gästen unserer Jahreshauptversammlung 2017 gehörten u.a Manfred Nahrstedt (Landrat Landkreis Lüneburg), Roland Brauer (Polizeidirekto und Leiter Einsatz der Polizei Lüneburg) sowie Tim Hey (Landesverkehrswacht Niedersachsen).

Beim kurzweiligen Treffen wurden Uwe Schröder als 2. Vorsitzender sowie Burkhard Bisanz als Geschäftsführer bestätigt.

Des Weiteren wurden unsere aktuellen Programme und Aktionen vorgestellt: Geisterradler-Aktion in Lüneburg, Facebook-Seite, Verkehrsübungsplatz.

Eine Ehrung gab es für Günter Barandat, der bisher 60 Jahre lange unfallfrei fuhr. Das muss man erstmal schaffen!

Aktion Geisterradler gefährden

Gegen die steigenden Unfallzahlen bei den Radfahrern möchte die Verkehrswacht Lüneburg einen Beitrag leisten. Die Aktion "Geisterradler gefährden" wird nun auch in Lüneburg gestartet. Die Schilder an Radwegen sollen falsch-fahrende Fahrradfahrer auf ihr Fehlverhalten hinweisen, denn die "falsche Straßenbenutzung" zu der auch das widerrechtliche Fahren auf der linken Seite gehört, ist die Hauptunfallursache bei den Unfällen, die durch Radfahrer verursacht werden. In Lüneburg wird rund die Hälfte aller Unfälle mit Radfahrern von den Radlern selber verursacht. Diese Unfälle passieren laut Auswertung der Polizei im gesamten Stadtgebiet. Brennpunkte sind kaum auszumachen. Die ersten Schilder werden an Radwegen in Dahlenburger- und Bleckeder Landstraße aufgehängt. Nach einigen Monaten ändert sich der Einsatzort.

Als Verkehrswacht empfehlen wir den Autofahrern bei Abbiegesituationen konsequent den Schulterblick durchzuführen. Rechnen sie immer mit Radfahrern, denn Kinder bis einschließlich 9 Jahren und deren radfahrende erwachsene Begleiter dürfen den Gehweg nutzen. An die Radfahrer appellieren wir: Nutzt immer den richtigen Radweg, denn so sinkt das Unfallrisiko stark. Sorgt für eine gute Erkennbarkeit (Licht, Reflektoren, Warnweste etc.).

Kommt einem als Radfahrer ein Geisterradler entgegen, ist besondere Aufmerksamkeit geboten, damit es nicht zu einem folgenschweren Frontalzusammenstoß kommt. Blickkontakt aufnehmen kann helfen, den Fahrtweg des anderen vorherzusehen.

Aber auch Auto - und LKW-Fahrer verursachen Unfälle mit Radfahrern. Hauptsächlich beim Rechtsabbiegen gibt es die größten Probleme. Auch hier hilft der Schulterblick und das Bewußtsein für den "toten Winkel".

 

 

Uwe Schröder geht in Pension

Dass Uwe Schröder in Pension gegangen ist, hat sich in Lüneburg herumgesprochen. Der jetzige Pensionär war 12 Jahre lang als Verkehrssicherheitsberater bei der Polizeiinspektion tätig. Immer bestens gelaunt prägte er so ein positives Bild der Verkehrssicherheitsarbeit.

Es freut uns sehr, dass Uwe Schröder weiterhin für unsere Verkehrswacht Lüneburg als Ehrenamtlicher tätig bleibt. Wir werden Deine tatkräftige Hilfe und Dein Fachwissen nach wie vor zu schätzen wissen.

Für Deinen Ruhestand, lieber Uwe, wünschen wir Dir alles Gute!

Schulanfang

Erstklässler ab jetzt unterwegs. Fahren Sie bitte vorsichtig und rücksichtsvoll.

Schnallen Sie Ihre eigenen Kinder in geeigneten Kindersitzen an und seien Sie ein Vorbild. Die Kurzen werden es Ihnen danken!

Schulwegratgeber für Eltern: Download des Ratgebers

 

Schulanfangsaktion 2016 - "Achtung! Die Kurzen kommen."

 

Die bislang umfangreichste Schulanfangsaktion findet ohne Zweifel dieses Jahr in Stadt und Landkreis Lüneburg statt.

Teil der Aktion sind:

  • ein Kino-Spot vor jedem Film bis zu den Herbstferien im Scala und im Filmpalast
  • bunt bemalte Kinder-Figuren vor den Grundschulen, die Autofahrer auf den Schulanfang aufmerksam machen
  • ein Musikvideo mit der Band "Radau"
  • eine Ausstellung mit von Kindern bemalten Figuren in der Kulturbäckerei vom 01.August bis zum 10.August
  • gelbe Füße auf den Straßen
  • gelbe Spannbänder "Achtung! Die Kurzen kommen."

Mit unternehmerischer Verantwortung mit Herz arbeiten Landeszeitung Lüneburg und das ADAC-Fahrsicherheitszentrum zusammen mit Polizei Lüneburg und der Verkehrswacht Lüneburg zusammen.

 

Den Song "Achtung-die Kurzen kommen" und den Text gibt es als Download zum nachsingen.

 

 

Mitgliederversammlung April 2016

Die wichtigsten Punkte der Mitgliederversammlung 2016:

  • eindrückliche Eröffnungsworte durch den Leitenden Oberstaatsanwalt Gerhard Berger
  • Darstellung des Unfallgeschehens 2015 
  • Darstellung Projekte der Verkehrswacht Lüneburg 2015
  • Verabschiedung von Markus Freudenreich aus dem Vorstand (langjähriger Kassenwart) 
  • Neuwahl von Larissa Cohrs als neue Kassenwartin
  • Ehrung von Arno Schade für 60 Jahre unfallfreie Fahrt
  • Ehrung von Günter Freienberg und Michael Zidorn für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Verkehrswacht Lüneburg

Unser neuer Facebook-Auftritt

Folgen Sie uns bei Facebook!

https://www.facebook.com/verkehrswacht.lueneburg/

 

Es lohnt sich! Spannendes, wissenswertes und neues zum Thema Verkehrssicherheit.

Klicken sie "Gefällt mir"! Sie unterstützen damit die Arbeit unseres Vereins!

 

Fahrradcodierung 2016

Burkhard Bisanz, Uwe Schröder und Martin Schwanitz empfangen stellvertretend für Verkehrswacht und Polizei das neue Wendegerät

 

Am 24.02.2016 durften wir bei der BBS II Lüneburg das neue Fahrrad-Wendegerät in Empfang nehmen. Das Wendegerät soll die zukünftigen Fahrradcodierungen noch effizienter machen. Den Schülern hatte es nach eigenen Angaben sehr viel Spaß gemacht, dieses gemeinnützige Projekt umzusetzen. Herausgekommen ist ein professionelles Gerät, an dem wir sicher noch viel Freude haben werden.

Sie wollen sich das Gerät ansehen oder ihr Fahrrad im Jahr 2016 codieren lassen? Dann besuchen Sie uns doch bei einem der folgenden Termine:

 

Fahrradcodiertermine 2016

http://goo.gl/vjV2OH

 

 

Jahreshauptversammlung 2015

Einige Änderungen standen bei unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung an.
Besonderen Dank galt Dieter Konrad, der als langjähriger 1.Vorsitzender nun die Aufgabe an den neu gewählten 1. Vorsitzenden Gerhard Stiwich übergab.

Die Geschäftsführung übernimmt ab sofort Bukhard Bisanz, der vielen als Dezernent für Einsatz und Verkehr bei der Polizeidirektion Lüneburg und als Bürgermeister der Gemeinde Reinstorf bekannt sein dürfte.

Uwe Schröder klärte über die geleistete Verkehrssicherheitsarbeit im Geschäftsjahr 2014 auf. Es gab erfreuliche Tendenzen in Bezug auf die Verkehrsunfallzahlen zu berichten. Fakt bleibt aber, unsere "Vision Zero"- keine Getöteten im Straßenverkehr und die wachsenden Herausforderungen des Radverkehrs bedürfen weiter nachhaltiger Anstrengungen!

Schulanfangsaktion 2015

 

Am 05.09.2015 werden die 1.Klässler eingeschult.

Für alle anderen hat die Schule bereits jetzt begonnen. Zeit für die Aktion "Achtung die Kurzen kommen", die wie jedes Jahr alle Verkehrsteilnehmer darauf aufmerksam machen möchte, dass wieder viele Schüler unterwegs sind. Besonders die ganz Kleinen sind auf das umsichtige und Fehler-verzeihende Verhalten der Großen Rad- und Autofahrer angewiesen.

Die Aktion wird gemeinschaftlich gestaltet von der Landeszeitung, der Polizeiinspektion Lüneburg und der Verkehrswacht Lüneburg.

 

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten