Verkehrssicherheitsarbeit

Aktuelle Hinweise zu Vereinsveranstaltungen oder Veranstaltungen zur Verkehrssicherheit aufgrund der Infektionskrankheit Covid-19

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass eine Wiederaufnahme von Fahrsicherheitstrainings für PKW und Motorrad ab sofort möglich ist. Unsere Fahrsicherheitstrainings fallen unter die Kategorie Bildungsangebote. Sie sind unter Beachtung der in der Niedersächsischen Verordnung ab dem 22.05.2020 genannten Kontakt-, Hygiene- und Dokumentationsregelungen nun zulässig.

Bis Ende Juli raten wir von einer Durchführung von Fit im Auto-Veranstaltungen ab. Sollten nach Juli Fit im Auto-Veranstaltungen wieder angeboten werden, so finden sie unter Auflagen und unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln statt. Ähnliche Vorgaben gelten für die Veranstaltungen Fit mit dem Pedelec, sofern sie hauptsächlich von der Risikogruppe der Senioren nachgefragt werden.

In Folge von Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus, war in den vergangenen Monaten das öffentliche Leben weitgehend eingestellt. Auch wenn es derzeit landesspezifische Lockerungen gibt,  sind ehrenamtliche Maßnahmen zur Verkehrssicherheit weiterhin nur unter Beachtung von umfassenden Hygienevorschriften sowie der im Folgenden aufgeführten (verordnungsbedingten) Grundregeln möglich.

  1. Physische Kontakte zu anderen Menschen sind weiterhin auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.
  2. In der Öffentlichkeit hat jede Person weiterhin einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen einzuhalten. Alle Verhaltensweisen, die dieses Abstandsgebot unterlaufen bzw. gefährden, sind untersagt.
  3. Für körperliche oder sportliche Betätigungen im Freien gilt ein Mindestabstand von 2 Metern.
  4. Zusammenkünfte im öffentlichen Raum sind i.d.R. auf bis zu 10 Personen beschränkt.
  5. Je nach Tätigkeit/Angebot sind Kontaktdaten der Teilnehmer/Gäste zu erfassen (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer), damit eine etwaige Infektionskette nachvollzogen werden kann. Die Daten sind mindestens drei Wochen aufzubewahren und nach vier Wochen zu löschen.
  6. Beim Betreten oder Verlassen von Einrichtungen sowie beim Aufenthalt in der Einrichtung ist zu gewährleisten, dass jede Person einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu jeder anderen Person hat, die nicht zum eigenen Hausstand gehört.
  7. Veranstaltungen an Schulen, wie Projektwochen oder Vortragsveranstaltungen, sollten max. 16 Teilnehmer umfassen.
  8. Bis 31. August sind Veranstaltungen mit 1.000 oder mehr Teilnehmern sowie unabhängig von der Teilnehmerzahl u.a. Volksfeste, Dorf-, Stadt- und Straßenfeste sowie ähnliche Veranstaltungen verboten.

Mit der Verordnung ab dem 22.05.2020 greifen nachfolgende Lockerungen, die das direkte Vereinsleben oder Bildungsangebote, u.a. Fahrsicherheitsprogramme für Nutzfahrzeuge, betreffen:

  • Gremiensitzungen von Vereinen sind wieder zulässig, sofern die Abstandsregeln gem. obiger Ziffer 6 eingehalten werden.
  • Versammlungen unter freiem Himmel sind durchführbar, wenn sie durch die zuständigen Behörden genehmigt werden und der Veranstalter den Schutz vor Infektionen durch geeignete Maßnahmen sicherstellt.
  • Bildungsangebote im außerschulischen Bereich sind wieder möglich, sofern die Abstandsregeln gem. obiger Ziffer 6 eingehalten und die Kontaktdaten gem. Ziffer 5 erfasst und archiviert werden.
  • Aus- und Weiterbildungen nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikations-Gesetz sind wieder erlaubt, sofern die Abstandsregeln gem. obiger Ziffer 6 eingehalten und die Kontaktdaten gem. Ziffer 5 erfasst und archiviert werden. Eine temporäre Unterschreitung des Abstandsgebotes im praktischen Unterricht ist darüber hinaus zulässig, soweit das für die Durchführung des praktischen Unterrichts erforderlich ist. Während des Unterrichts in einem Fahrzeug (bspw. DDT-Training oder Fahrschulwagenfahrten) haben die Personen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Wir danken allen Kollegen in den Ortsverkehrswachten für ihr ehrenamtliches Engagement unter Krisen-Bedingungen. Den Teilnehmern unserer Veranstaltungen und Seminare danken wir für ihr Verständnis und die Unterstützung der Sicherheitsmaßnahmen.

Bitte bleiben Sie gesund.
Ihre Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. 

Hannover, den 02.06.2020
aktualisiert am 13.07.2020
 
Vorschriften Land Niedersachsen
Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 10.07.2020, PDF

Hygienevorschriften für das Fahrsicherheitstraining während der Corona-Pandemie, LVW
Hygieneplan der DVW Piktogramm-Form

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Mit Ihrem Besuch auf www.landesverkehrswacht.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.