Verbandkasten checken

Zum Glück braucht man den Verbandkasten nicht häufig und vergisst deshalb oft, das Verfallsdatum zu prüfen. Aber nur bei einem nicht abgelaufenen Verfallsdatum ist gewährleistet, dass beispielsweise die Einmalhandschuhe noch nicht porös geworden sind, die Pflaster auf Grund der Alterung ihre Klebkraft noch nicht verloren haben und die Materialien noch steril sind.

Noch wichtiger ist es, Ihre eigenen Möglichkeiten am Unfallort Erste Hilfe leisten zu können, regelmäßig zu überprüfen und zu erneuern. Nur wer bei einem Unfallort mit dem Verbandkasten und seinen eigenen Fähigkeiten richtig umgehen kann, ist in der Lage zu helfen und im Notfall Leben zu retten.

Geänderte Norm für Kfz-Verbandkasten seit Januar 2014

Seit dem 1. Januar 2014 gilt die geänderte Norm DIN 13164, die die Inhaltsteile im Verbandkasten den neuesten notfallmedizinischen Erkenntnissen anpasst.

Wer in seinem Wagen einen älteren Verbandkasten mitführt, kann diesen weiterhin verwenden. Voraussetzung ist, dass die Verbandpäckchen nicht abgelaufen sind. Die neue Norm schreibt vor, dass jetzt auch ein 14-teiliges Pflasterset, zwei einzeln verpackte Reinigungstücher für die Reinigung unverletzter Hautpartien sowie ein Verbandpäckchen in Kindergröße enthalten sein müssen.

Ist es sinnvoll die neuen Bestandteile umgehend neu zu kaufen?
Nicht unbedingt. Der Neuerwerb eines Verbandkastens ist oftmals günstiger als der Zukauf von Einzelteilen, zumal auch alle anderen Bestandteile regelmäßig ersetzt werden müssen, sobald das Verfallsdatum abläuft.

Wie lange sind die „alten“ Verbandkästen und -taschen noch gültig?

Noch hat die seit Anfang 2014 gültige Norm den Weg in die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) nicht vollzogen (Stand Februar 2014). Das heißt, dass alle aktuellen Verbandkästen und -taschen bis zum Ablauf ihres Verfallsdatums ihre Gültigkeit behalten. Bis zu einer Gesetzesänderung, die mit Sicherheit eine Übergangsfrist beinhaltet, kann noch etwas Zeit vergehen. Dennoch sollte bei einem Neukauf zu einem Verbandkasten gegriffen werden, der der Norm DIN 13164 entspricht.

Sobald der Zeitplan der Neufassung des entsprechenden StVZO-Paragrafen 35h feststeht, wird dieser hier veröffentlicht.

Inhalt Kfz-Verbandkasten nach DIN 13164:2014

1 Heftpflaster DIN 13019, 5 m x 2,5 cm

14-teiliges Pflasterset bestehend aus:

  • 4 Wundschnellverbände DIN 13019, 10 cm x 6 cm
  • 2 Fingerkuppenverbände
  • 2 Fingerverbände, 12 cm x 2 cm
  • 2 Pflasterstrips, 1,9 cm x 7,2 cm
  • 4 Pflasterstrips, 2,5 cm x 7,2 cm

2 Hautreinigungstücher (nicht für offene Wunden)
1 Verbandpäckchen DIN 13151, 6 cm x 8 cm
2 Verbandpäckchen DIN 13151, 8 cm x 10 cm
1 Verbandpäckchen DIN 13151, 10 cm x 12 cm
1 Verbandtuch DIN 13152 (für Brandwunden), 40 cm x 60 cm
1 Verbandtuch DIN 13152, 60 cm x 80 cm
6 Wundkompressen, 10 cm x 10 cm
2 Fixierbinden DIN 61634, 6 cm x 4 m
3 Fixierbinden DIN 61634, 8 cm x 4 m
2 Dreiecktücher DIN 13168
1 Rettungsdecke, Mindestmaße 210 cm x 160 cm
1 Schere DIN 58279
4 Einmalhandschuhe DIN EN 455
1 Erste-Hilfe-Broschüre
1 Inhaltsverzeichnis

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten