ISOFIX-Kindersitze

Was ist ISOFIX?

ISOFIX ist eine spezielle Form zur sicheren Befestigung von Kinderrückhaltesystemen in Fahrzeugen. Sie funktioniert über eine genormte Steckverbindung. Daher ist sie in allen Fahrzeugen, in denen ISOFIX angeboten wird, gleich. Definiert wurde dieser Standard von der Internationalen Standardisierungs-Organisation. Ziel war es durch eine Normierung den Einbau von Kindersitzen möglichst einfach zu gestalten um Fehler dabei zu vermeiden.

Wie funktioniert ISOFIX?

Das ISOFIX-System besteht immer aus einem ISOFIX-kompatiblen Kindersitz und einem Fahrzeug, welches diese Befestigungsmethode anbietet. Zwei Rastarme mit Schnappverschluss, welche am Kindersitz angebracht werden, greifen in zwei Rastbügel, die im Fahrzeug zwischen Sitzlehne und Sitzfläche fest mit dem Fahrzeug verbunden sind. Des Weiteren gibt es ein so genanntes Plattform-System, welches den Einsatz verschiedener Kindersitzschalen in einem Fahrzeug ermöglicht. Manche ISOFIX-Sitze erfordern eine zusätzliche Befestigung am oberen Ende (ein so genannter "Top Tether") oder stützen sich über einen "Arm" auf dem Fußraumboden ab. Hinweise dazu finden Sie in der Bedienungsanleitung. Am Besten erkundigen Sie sich schon beim Kauf über spezielle Eigenheiten des jeweiligen Sitzes.

Wozu eigentlich ISOFIX?

Die Montage von Kindersitzen stellt anscheinend viele Autofahrer vor eine nicht einfache Prüfung. Denn wie ist es sonst zu erklären, dass rund 60 Prozent der Kindersitze in Deutschland falsch oder fehlerhaft eingebaut und fixiert werden? Natürlich ist dieses auch darauf zurückzuführen, dass Fahrzeuggurte- und sitze immer für erwachsende Personen ausgelegt sind und daher bei der Befestigung von Kindersitzen nur einen unzulänglichen Kompromiss darstellen. ISOFIX reduzieren die Fehlerhäufigkeit beim Einbau eines Kindersitzes deutlich.

Sind ISOFIX-Sitze sicher?

Alle ISOFIX-Sitze unterliegen den gleichen Prüfungsauflagen (ECE-R 44/04 oder 44/03 sowie EuroNCAP) wie herkömmliche Kindersitze. Durch die starre Verbindung des Sitzes mit dem Fahrzeug ergeben sich Vorteile in Unfallsituationen. Bei herkömmlichen Sitzen vergeht der Bruchteil einer Sekunde bis sich die Gurte, die ihn sichern, gespannt werden. Die Dummy-Belastungen lagen in allen Testläufen weit unter den zulässigen Grenzwerten.

Bei welchen Kindersitzarten kommt ISOFIX zum Einsatz?

ISOFIX kommt zum Einsatz bei Kindersitzen der Gruppen 0/0+ und I. Diese umfassen rückwärtsgerichtete Sitze für Kinder zwischen 10 und 15 kg und vorwärtsgerichtete Sitze für Kinder zwischen 9 und 18 kg.

Auf welchen Sitzplätzen im Fahrzeug können ISOFIX-Sitze befestigt werden?

In der Regel sind es die beiden äußeren Sitze auf der Rückbank. Mittlerweile gibt es aber auch einige Hersteller, die eine ISOFIX-Sicherung auf dem Beifahrersitz möglich machen. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung ihres Fahrzeugs.

Achtung: Ab dem 8. April 2008 dürfen nur noch Kindersitze verwendet werden, die die Prüfnorm ECE-R 44/03 oder höher aufweisen.

Ansprechpartner

Jan Phillip Denkers
denkers@landesverkehrswacht.de

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten