Verstauen des Gepäcks

  • Bei Dachgepäckträgern, Radträgern und Dachgepäckboxen sollte es selbstverständlich sein, die genaue Betriebsanleitung für die Montierung zu beachten. Vergessen Sie nicht, auch kurz vor der Abfahrt noch einmal alles nachzuprüfen, und gegebenenfalls Schrauben nachzuziehen.
  • Das Gepäck im Wageninneren sollte gut gesichert sein, damit es bei schnellen Richtungswechseln und/ oder Bremsaktionen durch das "Herumfliegen" keinen der Insassen gefährdet.
  • Mit Netzen oder Zuggurten hat man gute Möglichkeiten, die Gepäckstücke abzusichern.
  • Sollte die Rückbank nicht durch Mitfahrer belegt sein, dann sind gerade die Plätze hinter der Rückenlehne der Vordersitze am sichersten, weil dort gelagerte Gepäckstücke im Falle eines Unfalles keine hohen Geschwindigkeit entwickeln können.
  • Achten Sie darauf, dass Sie Taschen und Koffer möglichst aufrecht und nicht in Schichten lagern, da sie so einen festeren Stand haben und nicht so leicht nach vorne schießen können. Kleinteile auf der Hutablage sollten anderweitig untergebracht werden, damit sie im Falle einer Kollision nicht durch das Fahrzeug fliegen.
  • Falls Sie ein Kombi-Fahrzeug haben, wäre es von Vorteil für zusätzliche Sicherheit ein Trenngitter zwischen Rückraum und Rücksitzen zu installieren, um so die größtmögliche Sicherheit zu erzielen.
  • Wichtig ist bei allem die gleichmäßige Gewichtsverteilung des Gepäcks und die freie Sicht durch die Rückspiegel, um so die Fahrsicherheit zu gewährleisten.

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten