Verkehrswacht Aktuell

Fußgänger - Tips für die dunkle Jahreszeit

Bei Dunkelheit, Dämmerung und schlechten Witterungsverhältnissen sind im Straßenverkehr die Fußgänger besonders gefährdet, da sie oft erst sehr spät von den Fahrzeugführern erkannt werden.
Während ein dunkel gekleideter Fußgänger auf eine Entfernung von 30 Metern wahrgenommen wird, ist eine Person mit reflektierender Kleidung schon aus 130 bis 160 Metern Entfernung zu sehen.
Für Radfahrer, erwachsene Fußgänger und insbesondere Kinder nimmt die Unfallhäufigkeit in der dunklen Jahreszeit enorm zu, berichten Verkehrsexperten.
Hier Tipps  der Verkehrswacht:

  • Tragen Sie im Dunkeln stets helle und kontrastreiche Kleidung, damit sie für andere Verkehrsteilnehmer schon aus der Ferne zu erkennen sind.
  • Wenn Sie auf Ihren dunklen Wintermantel nicht verzichten wollen, binden Sie sich zumindest einen hellen Schal um oder tragen Sie reflektierende Elemente.
  • Benutzen Sie im Regen leuchtende Capes oder reflektierende Schirme.
  • Außerhalb geschlossener Ortschaften müssen Fußgänger auf der Seite gehen, auf der ihnen die Autos entgegen kommen nach dem Motto "links gehen, der Gefahr ins Auge sehen".
  • Als Fahrradfahrer sollten Sie auf die "Pflichtausstattung" Ihres Fahrrades achten und sich niemals ohne ordnungsgemäß funktionierendes Licht im öffentlichen Straßenverkehr fortbewegen.
  • Darüber hinaus ist es sehr hilfreich, zusätzlich reflektierende Bänder am Arm- oder Fußgelenk anzubringen.

_____________________________________________________________________

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten