Verkehrserziehung in Kindergarten und Grundschule

In Zusammenarbeit mit Polizei, Schulen, Elterninitiativen und Vereinen finden viele Veranstaltungen zur Verkehrserziehung statt. Für Ihre eigenen Wünsche und Planungen steht unser Moderatorenteam zu Terminabsprachen für Sie zur Verfügung.

 

ADAC-Warnwestenaktion: Sicherheit macht Schule

Auftaktveranstaltung in der Grundschule Bahrdorf

Schon zum sechsten  Mal erhalten alle Erstklässler reflektierende leuchtend gelbe Westen, die sie auf ihrem Schulweg und in der Freizeit in der dunklen Jahreszeit sicher im Straßenverkehr machen sollen. Die Aktion ist initiiert von der Stiftung „Gelber Engel“ des ADAC, Partner sind die BILD-Hilfsorganisation „Ein Herz für Kinder“, die Deutsche Post und LHD Group GmbH. Bundesweit werden 730.000 reflektierende gelbe Westen verteilt.

Anlass für die Aktion sind die immer noch alarmierend hohen Zahlen von Unfällen junger Verkehrsteilnehmer. Die meisten Unfälle geschehen dabei beim Überqueren der Fahrbahn. Allein in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt wurden im letzten Jahr über 4.000 Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr verletzt, 15 davon starben. Damit die Aktion auch wirklich erfolgreich ist, appelliert der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt nach wie vor an die Eltern: Die Weste kann den Kindern nur helfen, wenn sie getragen wird!

Anja Stahl und ihre Puppen

Anja Stahl und ihre Puppen

Wir sind Willi, der Pfiffige,
Lilli, die Liebliche,
Matze das Zebra
und Anja, die uns Begleitende!

Wir besuchen euch gern im Kindergarten oder in der Schule.

Diese drei vorwitzigen, kessen Handpuppen werden zu ihren Auftritten von Anja Stahl, die von der Landesverkehrswacht Niedersachsen seit dem Jahr 2004 schon oft zur Moderatorin des Jahres für den Bereich Kind und Verkehr ernannt wurde, begleitet.

Vorbereitung für Kindergartenkinder auf den Schulanfang

Um Kindergartenkindern die Bewältigung des Schulwegs zu erleichtern, gibt der Verkehrssicherheitsberater der Polizei, Godehard Gatzemeier, im Vorfeld Tipps zur Bewältigung dieser Aufgabe. Dabei stehen die Kindergartenkinder, die schulpflichtig werden, mit ihren Eltern im Mittelpunkt der Veranstaltungen in den Kindergärten.

Godehard Gatzemeier
Tel. 05351 521159
godehard.gatzemeier@polizei.niedersachsen.de

Schulanfänger im Verkehr

Godehard Gatzemeier mit einer 2. Klasse der Grundschule Pestalozzistraße am Fußgängerüberweg des Elzwegs.

Einhergehend mit dem Schulanfang wird jährlich in den 1. und 2. Klassen ein Training zur Überquerung von Straßen an gesicherten und ungesicherten Stellen angeboten. Das kann mit den zur Verfügung gestellten Materialien schulintern selbst durchgefürt werden, man kann sich aber auch vom Verkehrssicherheitsberater der Polizei oder einem Moderator der Kreisverkehrswacht unterstützen lassen.

Neben Fußgängerdiplom und Fahrradprüfung auch Rollerprüfung

Fußgängerdiplom: Vorsicht, Auto!

Eine neue Idee soll das Angebot zur Verkehrserziehung für Grundschüler erweitern. Nachdem bisher die 1. Klassen das Fußgängerdiplom und die 3. und 4. Klassen die Fahrradprüfung absolvieren konnten, gibt es jetzt ein Angebot für die zweiten Klassen: Mit dem Roller um die Poller.

Erste Erfahrungen sind gesammelt und um die gesamte Grundschulzeit mit Verkehrssicherheitsangeboten begleiten zu können, soll dieses Programm zum Standardangebot werden.

Aufgepasst - der tote Winkel!

Informationsaufbau zur Demonstration des toten Winkels vor dem Verkehrsministerium in Hannover

Die Initiatoren dieses Projekts wollen in Schulen und Kindergärten auf die Gefahren des toten Winkels durch praktische Übungen und Vorführungen aufmerksam machen.

Um auf diese tödliche Gefahr aufmerksam zu machen, starteten Verkehrsministerium und Verkehrswacht eine neue Initiative für Schulen und Kindergärten. Die Unfälle, die sich auf Grund des "toten Winkels" ereignen, zählen zu den schwersten im Straßenverkehr, da die Opfer (Fußgänger, Radfahrer oder Inline-Skater) kaum eine Chance haben.

Informieren Sie sich bei den örtlichen Verkehrswachten oder in Hannover bei der Landesverkehrswacht.

Informationsbroschüre - Aufgepasst-der tote Winkel  (413 KB)

 

Achtung Auto

Der Fahrschullehrer Detlef Gigga (Hannover) mit der 5b des Julianums und der Mobilitätsobfrau Irmtraut Sieling-Böhm.

Verkehrssicherheitsangebot von ADAC und Partnern für 5. Klassen

Diese Aktion wird auf Wunsch von der Kreisverkehrswacht und der Polizei unterstützt. Bitte wenden Sie sich direkt an den ADAC oder nehmen mit uns Kontakt auf:

Godehard Gatzemeier
Verkehrssicherheitsberater der Polizei
Telefon: 05351 521159

Simulierter Alkoholrausch

Rauschbrille im Einsatz

Eine neuartige Rauschbrille wurde in Verbindung mit den Kettkarts der Verkehrswacht am Julianum Helmstedt im Unterricht eingesetzt. Die Simulation des Drogen- oder Alkoholgenusses war ein voller Erfolg. Gesprächs- und Ansprechpartner für Fragen zum Thema Auto und Verkehr finden Sie auch beim ADAC-Ortsclub-Helmstedt unter:
www.adac-oc-helmstedt.de.vu

Ein Tipp für Eltern

Auf der Kinderwebseite - www.ampelini.de - finden Sie Spiele, Rätsel, Filme und Mitmachaktionen zur Kindersicherheit im Verkehr und in der Freizeit. Die Ampelinis sind Comicfiguren in den Ampelfarben Rot, Gelb, Grün. Die Seite ist für Kinder ab ca. 4 Jahren geeignet. Sie wurde mit dem "Goldenen Spatzen" ausgezeichnet und zur besten deutschen Kinder-Webseite gewählt. Initiiert und betreut wird sie von der Unfallforschung der Versicherer.

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten