Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Verkehrswacht Göttingen e.V.

 

 

Auf diesen Seiten können Sie sich über die Tätigkeit der Verkehrswacht Göttingen e.V. in der Stadt und dem Landkreis Göttingen informieren.

Unsere Ziele: Mehr Sicherheit und weniger Unfälle auf unseren Straßen.

Hier erfahren Sie in einem kurzen Film mehr über die Arbeit der niedersächsischen Verkehrswachten und das vielfältige, ehrenamtliche Engagement.

Anregungen, Verbesserungsvorschläge, Kritik sind jederzeit willkommen.

Kontakt: verkehrswacht-goettingen@gmx.de

» mehr

Die kalte Jahreszeit ist da, und mit ihr viele zusätzliche Gefahren im Straßenverkehr

Das Wetter wird rauher, die Temperaturen können um den Gefrierpunkt liegen. Die Gefahr, dass es auf den Straßen zu wetterbedingter Glätte kommt, ist höher. Unabdingbar ist also die Anpassung des Fahrstils an die äußeren Gegebenheiten. An oberster Stelle steht eine ruhige Fahrweise, denn vor einer plötzlichen Rutschpartie ist man nie gefeit. Deshalb sollte auf verschneiter oder vereister Fahrbahn der Abstand zum Vordermann dreimal so groß sein wie bei trockener Fahrbahn. Dazu sollte bei widrigen Wetterbedingungen die Geschwindigkeit gedrosselt werden. Weitere Tipps erhalten Sie in unserem Webangebot.

» mehr

Neuerungen im Straßenverkehr 2019

Das Jahr 2019 bringt wieder viele Neuerungen und Vorschriften für einen zukunftsfähigen und sicheren Straßenverkehr. Welche neuen Regeln und Gesetze Verkehrsteilnehmer für 2019 kennen sollten, hat der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub, zusammengefasst.

» mehr

Informationen und Tipps zum sicheren Fahren im Straßenverkehr

Gesetzliches und Wichtiges, Verbandskasten und Wild auf der Fahrbahn - in diesem Bereich stellt die Landesverkehrswacht Niedersachsen Informationen und Tipps zum sicheren Fahren im Straßenverkehr zur Verfügung.

» mehr

Sicherheitstraining PKW und Motorrad 2019

Eine gute Gelegenheit, sich selbst und das eigene Fahrzeug unter realistischen Bedingungen zu erproben und der Situation angemessenes Verhalten einzuüben, bieten die Sicherheitstrainings für Pkw- und Motorradfahrer der Verkehrswacht Göttingen.

Trainiert wird mit dem eigenen PKW oder Motorrad.
BF 17-Teilnehmer können am PKW-Sicherheitstraining ohne Begleitung teilnehmen.
Termine für Fahrsicherheitstraining in Göttingen:
16.03.2019, 9:00 Uhr      Sicherheitstraining PKW
13.04.2019, 9:00 Uhr      Sicherheitstraining PKW
04.05.2019, 9:00 Uhr      Sicherheitstraining Motorrad
25.05.2019, 9:00 Uhr      Sicherheitstraining Motorrad
15.06.2019, 9:00 Uhr      Sicherheitstraining PKW
10.08.2019, 9:00 Uhr      Sicherheitstraining PKW
07.09.2019, 9:00 Uhr      Sicherheitstraining PKW
09.11.2019, 9:00 Uhr      Sicherheitstraining PKW

Das Sicherheitstraining am 09.11.2019 ist speziell für Senioren.

Veranstaltungsort:
GöVB Göttinger Verkehrsbetriebe GmbH
Gustav-Bielefeld-Str. 1, 37079 Göttingen

Gebucht werden kann Fahrsicherheitstraining in Göttingen hier.
Gutscheine zum Verschenken eines Sicherheitstrainings hier.

Die Gebühr für den Kurs (9:00 bis 17:00 Uhr) beträgt 95,00 €.

Viele Berufsgenossenschaften zahlen Zuschüsse zu den Kursgebühren.
Bitte erkundigen Sie sich vorher bei der zuständigen Berufsgenossenschaft.

Ansprechpartner für das Fahrsicherheitstraining in Göttingen ist Tobias Hillmann, Fahrsicherheitstrainer der Verkehrswacht. E-Mail: hillmann.tobias@t-online.de

Bilder vom Sicherheitstraining PKW am 18.10.2014 finden Sie in der
Bildergalerie 1 und der Bildergalerie 2.

Das Göttinger Tageblatt berichtete am 21.11.2016 unter die Titel „Kontrolliert in die Vollbremsung“ über ein Fahrsicherheitstraining der  Göttinger Verkehrswacht. Hier finden Sie den Artikel, Bilder und einen kurzen Film.

Hier finden Sie  Informationen zum PKW- und Motorrad-Sicherheitstraining auf einen Blick.

 

» mehr

Sicherheitstraining für MotorradfahrerInnen 2019

Jeder Motorradfahrer sollte sich mit einen Motorrad-Sicherheitstraining auf sichere Fahrten vorbereiten.
Das Sicherheitstraining der Verkehrswacht Göttingen ist eine  gute Gelegenheit, sich selbst und das eigene Fahrzeug unter realistischen Bedingungen zu erproben und situationsangemessenes Verhalten einzuüben. Vermittelt werden praktische Erfahrungen durch Salonfahrt, Brems-und Ausweichmanöver, Kurven. Über das Training am 27.05.2017 hat das Göttinger Tageblatt berichtet

Zu Beginn der Motorrad-Saison 2019 findet am 04. Mai 2019 und am 25. Mai 2019 je ein Training statt.
Gebucht werden kann das Fahrsicherheitstraining hier.

Der Kurs dauert ca. 8 Stunden und kostet 95 €.

Trainingszeiten: 09.00 Uhr - 17.00 Uhr
Veranstaltungsort:
GöVB Göttinger Verkehrsbetriebe GmbH
Gustav-Bielefeld-Str. 1, 37079 Göttingen
Ansprechpartner: Tobias Hillmann hillmann.tobias@t-online.de,
verkehrswacht-goettingen@gmx.de

Weitere Informationen finden Sie hier.

» mehr

Verschenken eines Sicherheitstrainings

Sie wissen noch nicht, was Sie Freunden oder Verwandten schenken können? Verschenken Sie doch einfach ein Stück Sicherheit in Form eines Gutscheines für ein Sicherheitstraining der Landesverkehrswacht Niedersachsen. Ein solches Training bringt jeden Teilnehmer weiter, ganz gleich ob langjähriger Auto- oder Motorradfahrer, Fahranfänger oder Routinier. Geben Sie anderen die Möglichkeit, fit für die vielen Gefahrensituationen, die der Straßenverkehr mit sich bringt, zu werden. Durch ein enges Netz von Trainern und Trainingsplätzen kann man fast überall in Niedersachsen an einem der Kurse teilnehmen.

Machen Sie anderen eine Freude und verschenken Sie ein Stück Sicherheit!

» mehr

Göttinger Senioren machen mobil – sicher ans Ziel!

 

Die Verkehrswacht Göttingen und die Polizeiinspektion Göttingen möchten dazu beitragen, dass ältere Verkehrsteilnehmer möglichst lange und sicher mobil bleiben. Mobilität  ist ein besonderes Stück Lebensqualität.

In der  Informationsveranstaltung  "Göttinger Senioren machen mobil - sicher ans Ziel!" gibt eine Medizinerin, ein Jurist, der Fahrsicherheitstrainer der Verkehrswacht und  der Verkehrssicherheitsberater der Polizei Informationen und Tipps rund um die Themen
⦁  sichere Teilnahme am Straßenverkehr
⦁  lang anhaltende Mobilität als Pkw-Fahrer
⦁  Einfluss von Medikamenten auf die Fahrtüchtigkeit
⦁  richtiges Verhalten am Unfallort
⦁  technische Fahrassistenten

Der Fahrsicherheitstrainer der Verkehrswacht  gibt am PKW Hinweise und Tipps zur richtigen Sitzposition, zum  Anschnallen, zum  Einstellen der Spiegel, zum Schulterblick und zu vielem mehr.
Außerdem werden speziell für Senioren entwickelte individuelle Fahrproben bei einem von der Verkehrswacht dazu qualifizierten Fahrlehrer angeboten und über das Sicherheitstraining der Verkehrswacht informiert.

Mit dem Seniorenkreis der Freiwilligen Feuerwehr Lenglern fand am 01.03.2017 ein Informationsabend zum Thema „Lenglerner Senioren machen mobil – sicher ans Ziel“ statt. Die Freiwillige Feuerwehr Lenglern berichtet auf ihrer Homepage über die Veranstaltung. Hier geht es zum Bericht.

Über eine Veranstaltung  am 24.04.2017 hat das Göttinger Tageblatt am 25.04.2017 berichtet. Hier geht es zum Bericht und der Bildergalerie.

Hier eine Information über eine Veranstaltung mit der AG 60 plus im SPD-Ortsverein Hann. Münden am 16.März 2017.

Hier Bericht und Bildergalerie des Göttinger Tageblatt zu einer Veranstaltung am 23.02.2018 in Göttingen.

Geplante Veranstaltungen:

Die nächsten Informationsveranstaltungen finden Anfang 2019 statt.
Die Termine werden hier veröffendlicht. Wenn wir Sie über die Termine informen sollen, schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Stichwort "Senioren".

Wenn Sie für ihren Verein oder ihre Gruppe Interesse an einer eigenen Veranstaltung haben, schreiben Sie uns:
verkehrswacht-goettingen@gmx.de

» mehr

Sicher mobil - auch als Älterer mit dem PKW sicher mobil

Aktion Schulterblick.

Bewusst und sicher mobil.

 

Das Auto ist und bleibt auch für die ältere Generation das beliebteste Verkehrsmittel. Viele stellen sich die Frage: Wie bin ich bis ins hohe Alter sicher unterwegs? Was kann ich tun, um Leistungseinbußen zu erkennen, die altersbedingt auftreten können? Und wie kann ich meine Fahrfitness verbessern?

Die Aktion Schulterblick des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) informiert rund um das Thema „Sichere Mobilität im Alter“. Nutzen Sie die Angebote:

» mehr

Verbände warnen mit Aufkleber: Bei Stau immer Rettungsgasse bilden!

Obwohl seit 2016 in Niedersachsen eine groß angelegte Spannbandaktion die Autofahrer informiert wie eine Rettungsgasse zu bilden ist, haben Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten immer noch das gleiche Problem: Auf dem Weg zur Einsatzstelle fehlt oft das richtige Verständnis der anderen Verkehrsteilnehmer, schnell freie Bahn zu schaffen.
Um die Arbeit der Rettungskräfte zu erleichtern, stellt die Landesverkehrswacht Niedersachsen nun Aufkleber für die Heckscheiben zur Verfügung. Ab sofort bringen maßgebliche Verbände diesen Aufkleber als Orientierungshilfe an den Heckscheiben ihrer Fahrzeuge an. Das Motiv ist dasselbe wie auf den Autobahnspannbändern und soll auf einen Blick zeigen, wohin man zu lenken hat.

» mehr

Helfen statt Gaffen

Am Mittwoch, den 21. Juni 2017, hat Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, die Verkehrssicherheitskampagne „Helfen statt Gaffen“ auf der TuR-Anlage Lehrter See an der A 2 vorgestellt. In Niedersachsen starten – wie in den kommenden Tagen und Wochen in weiteren Bundesländern - die Sommerferien. Der niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, und weitere Partner haben den Ferienanfang in Niedersachsen zum Anlass genommen, gemeinsam an die Öffentlichkeit zu appellieren, auch bei möglicherweise stressigen Autofahrten wachsam für die Notsituationen anderer zu bleiben

» mehr

Rettungsgasse rettet Leben

Niedersachsens Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, hat am Mittwoch, den 22. Juni 2016, die Verkehrssicherheitskampagne „Rettungsgasse“ an der Autobahnraststätte in Garbsen an der A2 vorgestellt.

Bei der Kampagne kooperiert das Innenministerium mit dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V., dem ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt, der Johanniter Unfall-Hilfe e.V. sowie der Polizei Niedersachsen. Die Kampagne startet mit Beginn der Sommerferien in Niedersachsen.

» mehr

Fahrerassistenzsysteme für Lkw – Empfehlungen für Hersteller und Gesetzgeber

Auch auf der A7 ist die Beteiligung von Lastkraftwagen an der Verursachung von Unfällen besonders auffällig. Unfallursächlich ist dabei in vielen Fällen menschliches Fehlverhalten, wie beispielsweise zu geringer Sicherheitsabstand und Unaufmerksamkeit sowie Ablenkung wodurch oft ein Stauende übersehen wird. Diese Unfälle können durch den gezielten Einsatz moderner Fahrerassistenzsysteme deutlich reduziert oder zumindest die Folgen gemindert werden. Hintergrundinformationen der Landesverkehrswacht Niedersachsen zum aktuellen Stand sowie zu Empfehlungen für Hersteller und Gesetzgeber.

» mehr

„Tippen tötet“ Kampagne wird nach zwei Jahren ausgeweitet

Zwar lässt sich der Erfolg nicht in direkt gesenkten Unfallzahlen messen, eine hohe Aufmerksamkeit hat die Kampagne „Tippen tötet“ allerdings bereits erzielt. Ein großes Medienecho sowie zahlreiche Anfragen, sich der Kampagne anzuschließen – sogar aus dem europäischen Ausland – zeigen den großen Erfolg der Kampagne. Die Initiative, die über die Gefahren bei der Nutzung von Mobilfunkgeräten oder anderen elektronischen Geräten, vorrangig beim Führen von Kraftfahrzeugen, aufklären und sensibilisieren soll, wurde so zu einer Erfolgskampagne.

Fast genau zwei Jahre nach dem Beginn der niedersächsischen Verkehrssicherheitskampagne wollen die Verantwortlichen diese jetzt ausweiten.

» mehr

„Nüchtern würde ich nie betrunken Auto fahren“

Die Rauschbrillen und der Rauschbrillenparcours der Verkehrswacht Göttingen sind keine Party-Gags.

Rauschbrillenparcours der Verkehrswacht Göttingen beim Tag der offenen Tür des Amtsgerichts Göttingen und der gemeinsame Präventionsaktion von Polizeiinspektion Göttingen und Verkehrswacht Göttingen am 20.06.2015 vor McDonalds an der Kasseler Landstraße. 

» mehr

BEGLEITETES FAHREN (BF17)

Wer mit 17 den Führerschein machen und Auto fahren will, nutzt BF 17

Den Führerschein gerade in den Händen, sind Jugendliche besonders häufig in Unfälle verwickelt. Denn um sicher fahren zu können, benötigen Autofahrer neben einer fundierten Fahrausbildung vor allem eins: Erfahrung.

» mehr

Kindersitze: Häufig gestellte Fragen

Kinder bis zum 12. Lebensjahr, die kleiner als 150 cm sind, dürfen in Kraftfahrzeugen nur mitgenommen, werden, wenn sie in einer ihrer Größe entsprechenden Rückhaltevorrichtung gesichert sind.

» mehr

Neue Bußgelder sind in Kraft!

Die Landesverkehrswacht Niedersachsen begrüßt die neuen gesetzlichen Bestimmungen – Gefängnis für extreme Raser, höhere Bußgelder für Handys am Steuer und blockierte Rettungsgassen: Ab Oktober 2017 gelten härtere Strafen für Verkehrssünder. Die neuen gesetzlichen Bestimmungen sind rechtswirksam. Alle Straßenverkehrsteilnehmer müssen sich ab sofort auf neue Bußgeldtatbestände und teilweise erheblich gestiegene Bußgelder einstellen.
Die Landesverkehrswacht informiert über die wesentlichen Änderungen.

» mehr

Warnwestenpflicht in Deutschland und Europa

Ab dem 1. Juli 2014 besteht in Deutschland eine allgemeine Warnwestenpflicht. In jedem in Deutschland zugelassenen Pkw, Lkw oder Bus muss dann mindestens eine Warnweste vorhanden sein. Motorräder sind von dieser Regelung ausgenommen. In gewerblich genutzten Fahrzeugen ist die Warnweste bereits vorgeschrieben. In zahlreichen europäischen Ländern bestehen unterschiedliche Regelungen zu Mitführ- und Tragepflichten. Die Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. hat dazu Informationen zusammengestellt.

» mehr

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten