Ständige Aktionen

Überschlag- und Rettungssimulator

Seit Frühjahr 2014 ist unser neuer Überschlag- und Rettungssimulator erfolgreich auf Aktionstagen im Einsatz.

Geschwindigkeitsmessungen mit DSD-pro

Ein Messgerät zur visuellen Anzeige der gefahrenen Geschwindigkeit. Dieses Gerät dient nicht der Ahndung von Geschwindigkeitsüberschreitungen, sondern der visuellen Großdarstellung für den jeweiligen Kraftfahrer. Die computergestützte Auswertung kann bei der Entscheidungsfindung über Maßnahmen z.B. an Schulen oder Kindergärten herangezogen werden.

 

Das Meßgerät DSD-pro kann bei uns ausgeliehen werden. Nähere Auskünfte erteilt der Geschäftsführer Helmut Genthe.

"Rauschbrillen"

Schüler im Brillentest

Schüler im Brillentest

Die Rauschbrille simuliert annähernd eine Rauschwirkung, die etwa einer Blutalkoholkonzentration von 0,8 ‰ bis etwa 1,5 ‰ entspricht. Die folgende Übersicht zeigt, die durch die Medizin festgestellten negativen Alkoholwirkungen entsprechend der jeweiligen Blutalkoholkonzentration:

0,2 ‰
Bereits 0,2 ‰ beeinflussen die manuelle und kognitive Leistungsfähigkeit, lassen die Risikobereitschaft ansteigen, verschlechtern die Wahrnehmung.
0,5 ‰
Ab 0,5 ‰ lässt die Konzentration und Aufmerksamkeit nach, wird die Reaktionszeit verlängert, nimmt die Selbstüberschätzung zu.
1,0 ‰
Ab 1,0 ‰ ist die Leistungsfähigkeit erheblich beeinträchtigt, wird das Blickfeld verengt (Tunnelblick), treten Gleichgewichtsstörungen auf.

 

Verkehrssicherheitstage

Freier Fall aus 10m Höhe entsprechen ca. 50 km/h.

Die Kosten für eine Durchführung von Verkehrssicherheitstagen haben mittlerweile unseren finanziellen Rahmen gesprengt. Ohne tatkraftige Unterstützung können wir z.Zt. keine VST veranstalten.

In Zusammenarbeit mit der hiesigen Polizei, der Feuerwehr und dem Deutschen Roten Kreuz boten wir Schülern von Berufsbildenden Schulen, Gymnasien und auch Soldaten der Bundeswehr einen umfassenden Einblick in die Risiken des Autofahrens.

Rettungskette Polizei, Feuerwehr und Deutschen Roten Kreuz.

Neben Gurtschlitten, Reaktionstest, Überschlagsimulation und zahlreichen Infoständen demonstrierten wir einen Frontalaufprall eines Pkw aus 50 km/h mit der anschließenden Rettungskette durch Feuerwehr und Notarzt. Ein immer wieder beeindruckendes und besonders einprägendes "Schauspiel".

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten