Fit mit dem Fahrrad

Neues Programm für die Verkehrswachten vor Ort

Der im Zuge des demographischen Wandels steigende Anteil älterer Menschen wird im Allgemeinen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen und funktionellen Einschränkungen für die Betroffenen in Verbindung gebracht. Regelmäßiges Fahrradfahren hat für den Erhalt von Selbständigkeit und Mobilität im Alter eine enorme Bedeutung und ermöglicht eine positive Beeinflussung des Alternsprozesses auf unterschiedlichsten Ebenen.

Seit 2011 bietet die Unfallforschung der Versicherer (UDV) in Kooperation mit der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. und mit Unterstützung des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr erstmals die Aktion „Fit mit dem Fahrrad“ an, die sich gezielt an Radler über 50 Jahre richtet. Im modular aufgebautem Trainingsprogramm werden neben Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit in erster Linie kognitive Fähigkeiten, Koordination, Gleichgewicht, Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Konzentration trainiert.

Im Mai 2011 und im August 2012 wurden in Hameln insgesamt 28 Moderatoren aus verschiedenen Verkehrswachten im oben genannten Programm ausgebildet. Als Ergänzung wurde für die ausgebildeten Moderatoren im Oktober 2012 auch der Baustein „Pedelec“ angeboten. Grund hierfür sind vermehrte Nachfragen der Teilnehmer. Wie die steigenden Absatzzahlen belegen, erfahren Pedelecs (Pedal Electric Cycle) – elektrisch unterstützte Fahrräder - eine immer höhere Beliebtheit bei Radfahrern jeden Alters. Pedelecs machen das Radfahren für eine breitere Zielgruppe als bei herkömmlichen Fahrrädern interessant. So bieten sie für ältere Menschen mit nachlassender Ausdauer und Kraft oder Menschen mit körperlichen Einschränkungen eine neue Möglichkeit, mobil zu sein und zu bleiben. Im Gegenzug muss aufgrund des einfachen Zugangs zum Elektrofahrrad in Zukunft mit mehr Radfahrern gerechnet werden, die nur über eine geringe oder keine Erfahrung verfügen.

Die ausgebildeten Moderatoren bieten unter anderem Übungen zum Bremsen, Spurhalten, zur Bewältigung von Mehrfachaufgaben bis hin zur Ausfahrt an. Diese Übungen konnten die Teilnehmer der Moderatorenausbildungen auf dem Trainingsplatz selbst probieren. Die trainierten Übungen können im Straßenverkehr sofort angewendet werden und die Kursteilnehmer haben einen unmittelbaren Nutzen.  Bei Veranstaltungen mit dem Pedelec werden verschiedenen Modelle mit unterschiedlichen Antriebskonzepten erläutert und erprobt.

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten