Suche

Mitgliederbereich

Der Zugang zum internen Bereich wurde umgestellt. Bitte wenden Sie sich an die Geschäftsstelle für neue Zugangsdaten.


„Kleine Füße – sicherer Schulweg“

Verkehrsminister Olaf Lies stellt in Hannover die Schwerpunkte der diesjährigen Aktion vor: „Sicherheit der Kinder hat Vorrang vor allem anderen“

Minister Olaf Lies hat in Hannover die diesjährigen Schwerpunkte der Aktion „Kleine Füße – sicherer Schulweg“ vorgestellt. Die Aktion soll die Verkehrsteilnehmer darauf aufmerksam machen, dass aktuell zum Schuljahresanfang viele Kinder zum ersten Mal alleine im Straßenverkehr unterwegs sind.

„Kleine Füße – sicherer Schulweg“ ist eine gemeinsame Aktion des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport und dem Niedersächsischen Kultusministerium. Die Kooperationspartner sind der ADAC Niedersachsen/ Sachsen-Anhalt e.V., der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V., dem Landeselternrat und den Gemeindeunfallverbänden Hannover, Braunschweig und Oldenburg.

Minister Olaf Lies erklärte:

„Die Sicherheit unserer Kinder im Straßenverkehr hat Vorrang vor allem anderen. Dabei ist es mir wichtig, dass Eltern ihren Kindern die Möglichkeit geben, ihre Umwelt selbstständig zu entdecken. Sie sollten gemeinsam mit ihren Kindern deren Schulweg üben. Die Kinder selbst sollten den Schulweg am besten zu Fuß oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen. Die Eltern möchten wir dazu auffordern, das Auto für den Weg zur Schule stehen zu lassen oder ihre Kinder zumindest nicht direkt bis vor die Schultür zu fahren.“

Der Minister präsentierte einen neuen Aufkleber für die Rückseite von Bussen des öffentlichen Nahverkehrs, den die Aktionspartner gemeinsam entwickelt haben. Das großformatige Layout wird ab sofort interessierten Verkehrsunternehmen durch das Verkehrsministerium zur Verfügung gestellt Der Aufkleber, den die üstra und die CeBus GmbH & Co. KG in Celle bereits benutzen, macht die Autofahrerinnen und Autofahrer auf den Schuljahresbeginn aufmerksam ruft zu besonderer Rücksicht auf.

Minister Olaf Lies: „Ich freue mich sehr, dass wir mit der üstra in Hannover und der CeBus GmbH & Co. KG in Celle bereits zwei Unternehmen gefunden haben, die unsere Bemühungen um die Verkehrssicherheit der Schülerinnen und Schüler aktiv unterstützen“.

Vor der Grundschule Suthwiesenstraße in Hannover sprühte der Minister zusammen mit Schülern und Lehrern ein Paar der „Kleinen gelben Füße“ auf den Boden, die schon seit Jahren fester Bestandteil der Aktion „Kleine Füße – sicherer Schulweg“ sind. Sie werden an Stellen auf den Boden gesprüht, die sich besonders gut zum Überqueren einer Straße eignen.

Von großer Bedeutung sei auch die Mobilitätserziehung in der Schule, so der Minister weiter. So erhalten Grundschullehrer mit der neuen Broschüre „Fußgänger-Profi“ ab Herbst in komprimierter Form Anregungen und Materialien für die fächerübergreifende Verkehrserziehung in den ersten Klassen –auch hier mit dem Fokus auf den sicheren Schulweg zu Fuß. Die Broschüre haben die Kooperationspartner gemeinsam entwickelt. Herausgeber sind das Wirtschafts-, das Innen und das Kultusministerium. Die Autorinnen sind zwei Fachberaterinnen für Mobilität der Landesschulbehörde und VerkehrssicherheitsberaterInnen der Polizei. Das Wirtschaftsministerium stellt die Mittel für das Layout und die CD-ROMs zur Verfügung.

Weitere Bausteine der Aktion, die auch im Internet zu finden sind, sind der Kurzfilm „Abenteuer Schulweg“, der Schulwegplan, der „Bus auf Füßen“, der Elternbrief zur Einschulung, das Tagebuch „zu-Fuß-zur-Schule“, das Fußgängerdiplom in Kindertagesstätten, das Programm „Aufgepasst mit ADACUS“, das Moderatorinnen und Moderatoren des ADAC an Grundschulen durchführen, sowie Aktionsplakate und Schablonen für die „Gelben Füße“.

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten