Suche

Mitgliederbereich

Der Zugang zum internen Bereich wurde umgestellt. Bitte wenden Sie sich an die Geschäftsstelle für neue Zugangsdaten.


Jahresmitgliederversammlung 2016

Knapp 100 Mitglieder und Delegierte waren der Einladung der Landesverkehrswacht Niedersachsen zur Jahresmitgliederversammlung am 23. April 2016 in das Hotel Wienecke XI. nach Hannover gefolgt, um das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und neue wichtige Themen zu diskutieren.

„Ein Jahr großer Veränderungen liegt hinter uns“, begrüßte Präsident Heiner Bartling die Anwesenden. Trotz zunehmender Schwierigkeiten, Menschen für die Verkehrssicherheitsarbeit zu begeistern, sei es sehr erfreulich, dass 2015 Auflösungen von Verkehrswachten verhindert werden konnten, es sogar Neugründungen gab wie beispielsweise die Verkehrswacht Wesermünde-Nord. „Die Geschäftsstelle, der Vorstand, die Gebietsbeauftragten und ihre Stellvertreter sind immer bereit, die Verkehrswachten vor Ort zu unterstützen, um Lösungen zu finden“, betonte Bartling. „Denn nur gut aufgestellte Verkehrswachten sind ein Garant dafür, dass unser Motto ‚Unsere Vision ist der unfallfreie Straßenverkehr‘ auch erreicht werden kann.“

Deshalb müsse die Senkung der Unfallzahlen, die im zweiten Jahr in Folge angestiegen sind, nach wie vor ein Schwerpunkt der Verkehrswachtarbeit bleiben. „Nach Analysen der Polizei haben die Unfallursachen Abstand, Vorfahrt und Geschwindigkeit in der Häufigkeit gegenüber 2014 zugenommen, wobei zu hohe Geschwindigkeit die maßgebliche Rolle bei den Unfällen mit tödlichem Ausgang spielt“, berichtete Bartling. Statistisch nicht zu erheben sei bisher die Unfallursache Ablenkung. „Mit der Kampagne ‚Tippen tötet‘ wollen wir diesem Verhalten entgegensteuern.“ Auch die Aktion ‚Fit im Auto‘ für Senioren sowie viele andere Angebote seien sinn- und wirkungsvoll, um Unfälle zu verhindern. „Ich bedanke mich für ihren unermüdlichen Einsatz“, hob Bartling hervor. „Ohne das hervorragende Engagement in den örtlichen Verkehrswachten sowie der Moderatorinnen und Moderatoren wäre vieles nicht möglich gewesen.“

Ein ganz besonderer Dank galt an diesem Tag Winfried Reimann, Gebietsbeauftragter Lüneburg West, stellvertretender Vorsitzender der Verkehrswacht Rotenburg/Wümme und Mitglied im Gesamtvorstand der Landesverkehrswacht und Karl Buchner, Schatzmeister der Verkehrswacht Grünenplan. Sie erhielten für ihre Verdienste rund um die Verkehrssicherheit das Ehrenzeichen der Deutschen Verkehrswacht in Silber. Für sein außerordentliches Engagement wurde anschließend Dieter Armbrecht, stellvertretender Gebietsbeauftragter für Braunschweig Süd und Geschäftsführer der Verkehrswacht Osterode/Bad Grund, mit dem Ehrenzeichen der Landesverkehrswacht in Silber ausgezeichnet.

Bilder der Jahresmitgliederversammlung 2016

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten