Jahresmitgliederversammlung 2018

Etwa 100 Mitglieder und Delegierte aus den niedersächsischen Orts- und Kreisverkehrswachten kamen zur diesjährigen Mitgliederversammlung der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V., die am 5. Mai 2018 im Hotel Wienecke XI. in Hannover stattfand.

Die stellvertretende Regionspräsidentin Petra Rudszuck würdigte in ihrem Grußwort das Engagement der Verkehrswachten in der Region Hannover und sicherte weiterhin die Unterstützung durch die Region Hannover zu.

Dr. Berend Lindner, Staatssekretär aus dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, benannte in seinem Grußwort die Verbesserung der Verkehrssicherheit als ein großes gemeinsames Thema der Politik und der Verkehrswachten in Niedersachsen. Planungsbeschleunigung und ein verbessertes Baustellenmanagement für besser fließenden Verkehr und weniger Staus seien zentrale Kernanliegen der Landesregierung. Außerdem unterstütze sie die Einführung eines Modellprojektes „Begleitetes Fahren ab 16 Jahren“. Die Zeit, in der junge Menschen in Begleitung Autofahren, solle verlängert werden, ohne den Zeitpunkt des alleinigen Fahrens mit 18 Jahren vorzuziehen. Herr Dr. Lindner bedankte sich bei den Orts- und Kreisverkehrswachten Niedersachsens ausdrücklich für ihr Engagement für die gemeinsame Sache.

Im Anschluss an sein Grußwort stand er LVW-Pressesprecher Roman Mölling für einige weiterführende Fragen zur Verfügung. Eines der Themen in diesem Interview waren Lkw-Unfälle in Niedersachsen, zum einen Abbiegeunfälle und zum anderen Auffahrunfälle auf Autobahnen. Herr Dr. Lindner betonte in seiner Antwort auf die Frage, wie sich derartige Unfälle verhindern ließen, die Notwendigkeit einer Verbesserung der Notbremssysteme und Abbiegeassistenten in Lkw. Die Landesregierung setze sich dafür ein.

Im Anschluss an die Grußworte zeichnete LVW-Präsident Heiner Bartling Johannes Fuhr und Hajo Reershemius für ihre Arbeit in der Verkehrswacht aus. Johannes Fuhr erhielt das Ehrenzeichen der LVW in Silber für sein großes Engagement als erster Vorsitzender der Verkehrswacht Bremervörde-Zeven. Als stellvertretender Gebietsbeauftragter sei er den Verkehrswachten im Gebiet Lüneburg-West mit seiner Fachkompetenz stets eine große Hilfe, betonte Bartling in seiner Laudatio. Hajo Reershemius, Vorsitzender der Verkehrswacht Norden und Gebietsbeauftragter Weser-Ems Nord, wurde mit Ehrenzeichen der LVW in Gold geehrt. Reershemius engagiert sich seit über 40 Jahren in der Verkehrswacht, gehört seit vielen Jahren dem Vorstand an und ist 2016 zum ersten Vorsitzenden gewählt worden – und ist auch auf Landesebene als Gebietsbeauftragter stets eine große Hilfe, so Bartling.

Nach weiteren Regularien wie dem Geschäftsbericht, dem Bericht des Landesjugendverbandes sowie dem Haushaltsabschluss 2017 und dem Bericht der Rechnungsprüfer schloss die Veranstaltung mit der Festlegung des Termins für die Jahresmitgliederversammlung 2019 auf den 18. Mai 2019 in Hannover und der einstimmigen Entlastung des Vorstandes.

Bilder der Jahresmitgliederversammlung 2018 in Hannover

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten