Wir wollen, dass Sie sicher wieder zu Hause ankommen!

Eine Besonderheit des Straßenverkehrs im Harz und im Kyffhäuser sind die vielen engen und unübersichtlichen Kurven. Gerade für Motorradfahrer haben diese einen großen Reiz. Die Unfallzahlen zeigen jedoch, dass viele Fahrer sich über- und die gefahrenen Geschwindigkeiten falsch einschätzen, denn Unfallursache Nr. 1 ist "zu schnelles Fahren".

Lagebild Harz B 81 und Kyffhäuser B 85

Verkehrsunfälle mit Beteiligung Krad ab 125cm³ im Harz und Kyffhäuser vom 01. April 2016 bis 31. Oktober 2016

(Zum Vergrößern der Bilder einfach draufklicken)

Harz B 81

Im Jahr 2014 wurden umfangreiche bauliche Veränderungen durch die Unfallkommssision auf den Weg gebracht und auch durchgeführt. Als Beispiel und sehr wirkungsvolle Maßnahme ist der Einbau der "Rüttelstreifen" anzuführen. Seitdem ist ein starker Rückgang, der Unfälle, zu verzeichnen. Bei einer weiteren Entwicklung im Jahr 2016 wird die Unfallhäufungslinie entschärft und nicht mehr von Relevanz sein.

Kyffhäuser B 85, 36 Kurven auf 4,3 km

Es werden im Jahr 2016 umfangreiche Baumaßnahmen durchgeführt, welche noch bis in den September fortdauern. Hier werden noch weitere Rüttelstreifen eingebaut.

Legende

Statistik

  B 81 B 85
Verkehrsunfälle 3 9
Getötete 0 0
Schwerverletzte 3 2
Leichtverletzte 1 5
Schaden (€) 7.000,00 31.600,00

 

 

Die Unfälle aus der Saison 2016

„Die Zahl der Motorräder ist in der Zeit von 1992 bis 2012 auf mehr als das Doppelte gestiegen, damit nehmen wesentlich mehr Motorradfahrer, darunter auch viele ältere, am Straßenverkehr teil. Je mehr Personen mit einem Verkehrsmittel unterwegs sind, desto häufiger können diese potenziell in einen Unfall verwickelt sein.“ Quelle: Statistisches Bundesamt

„Fahrer von motorisierten Zweirädern (MZR) sind im Straßenverkehr besonders gefährdet. In der Getötetenstatistik nach Wahl des Verkehrsmittels aus den Jahren 1992 und 2012 hat sich der Anteil der getöteten MZR-Nutzer nahezu verdoppelt.“ Quelle: GDV Unfallforschung der Versicherer

Quelle: Statistisches Bundesamt – Unfallentwicklung auf deutschen Straßen 2012

Im Frühjahr und Sommer holen viele Motorradfahrer im gesamten Bundesgebiet, wieder ihre Maschinen hervor und genießen die Freiheit der Straße. Leider kommt es dann immer wieder zu Unfällen, wobei die Motorradfahrer gegenüber PKW und LKW ein größeres Verletzungsrisiko eingehen. Davon betroffen ist auch die Harzregion.

Mit einem Gefahrenatlas im Internet wird in Niedersachsen auf besonders unfallträchtige Strecken im Land hinweisen. Überhöhte Geschwindigkeit gilt nach wie vor als eine der Hauptursachen für Unfälle mit Toten und Schwerverletzten. Auf einer interaktiven Landkarte sind die gefährlichen Strecken farblich markiert. Darüber hinaus wird in einem Fenster über die aktuelle Unfalllage informiert.

Die Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. bietet den Gefahrenatlas unter: http://gefahrenatlas-niedersachsen.de/ an.

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten