Sicher durch den Harz 2013 - Aktionstag auf der Biker Ranch

Bereits zum 5. Mal wurde die länderübergreifende Präventionsveranstaltung zur Erhöhung der Motorradsicherheit und Reduzierung der Motorradunfälle im Harz und Kyffhäuser durchgeführt.

Seit der ersten Veranstaltung am 26. April 2009 auf dem Großparkplatz Torfhaus, als die Polizei Niedersachsen erster Gastgeber unter der Federführung der Polizeiinspektion Goslar war, fand die jeweilige Jahrsauftaktveranstaltung abwechselnd in den drei für die Regionen Harz und Kyffhäuser zuständigen Länderpolizeien Niedersachsen, Sachsen Anhalt und Thüringen statt. In diesem Projekt arbeitet die Polizei der Bundesländer Thüringen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen gemeinsam mit den zuständigen Landes- und Ortsverkehrswachten und zahlreichen Netzwerkpartnern an dem Ziel, die Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Motorradfahrern und deren oft dramatische Folgen in Harz und Kyffhäuser zu senken. Die hohen Unfallzahlen waren Anlass für diese länderübergreifende Gemeinschaftsaktion. Allein 2012 gab es in den vier Harzkreisen acht Todesopfer und über 260 Verletzte zu beklagen.

In diesem Jahr war nun die Landespolizei Sachsen-Anhalt für die Auftaktveranstaltung zuständig. Als Veranstaltungsort war der Parkplatz an der „Biker-Ranch Pullmann City“ bei Hasselfelde gewählt worden. Die Veranstaltung wurde am Sonntag, 28. April 2013, in der Zeit von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr durchgeführt. Den Auftakt der Präventionsveranstaltung bildete auf dem Halberstädter Domplatz ein Bikergottesdienst mit Herrn Superintendent Michael Kleeman. Anschließend fuhr der Motorradkonvoi mit ca. 25 Bikern zum Veranstaltungsplatz nach Hasselfelde, wo gegen 11.00 h die Begrüßung und Eröffnung durch den Polizeipräsidenten Andreas Schomaker stattfand.

Den Besuchern der Auftaktveranstaltung wurde ein attraktives Programm geboten. An vielen Ständen präsentierten sich Polizei und Verkehrswachten aus Thüringen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen. Ergänzt wurde das Angebot von der DEKRA, diversen Motorradinitiativen wie u. a. der Biker-Union und  des ACM.

Neben Zielgruppen gerichteten Informationen und interessanten Mitmachaktionen der Netzwerkpartner sorgten die Initiatoren für Kurzweil.
Die Landesverkehrswacht Niedersachsen bildete mit einem eindrucksvollen Motorrad-Schleiftest einen absoluten Zuschauermagneten. Hierbei wurde demonstriert, welche enorme Wichtigkeit die richtige Schutzbekleidung beim Motorradfahren hat.

Während die regionalen Verkehrswachten bei der Auftaktaktveranstaltung mit Präventionsaktionen, Infoständen und Vorführungen unterstützen, stellte die Landesverkehrswacht Niedersachsen zu Beginn der Kampagne Mittel für eine Plakataktion zur Verfügung. An 16 Standorten, gewählt wurden die am stärksten frequentierten Zubringer in den Harz, wurden 32 großflächige Plakate aufgestellt. Die Plakatmotive sollen neben vielfältigen anderen präventiven und repressiven Aktionen rund um das Motorradfahren dazu beitragen, dass die Motorradfahrer immer wieder an eine verantwortungsvolle Fahrweise erinnert werden.

Bilder des Motorrad-Aktionstages

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten