Banner warnt vor zu hoher Geschwindigkeit

EPHK Kanngießer, Herr Othmer (Nieders. Landesbehörde f. Straßenbau u. Verkehr, Geschäftsbereich Gandersheim), Heiner Bartling (Präsident Landesverkehrswacht Niedersachsen), Manfred Steinbrecher (Vorsitzender Verkehrswacht Hildesheim), Polizeioberrat Dieter Riekmann, Henning Hausmann (NLStbV), PK Nitta präsentieren der Presse das Banner (von links nach rechts)

Die Polizei und die Verkehrswacht Hildesheim berichteten: In Niedersachsen gab es von Januar bis März dieses Jahres rund 25 Prozent mehr tödlich Verunglückte (86 Todesopfer) im Straßenverkehr als im gleichen Zeitraum 2013 (69 Todesopfer). Auch die Zahl der Schwerverletzten ist in diesem Zeitraum angestiegen, bis zum 28.03.2014 sind 1.202 Personen schwer verletzt worden.

Eine Sensibilisierung der Verkehrsteilnehmer für eine der Hauptunfallursachen „überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit“ soll dazu beitragen, dass die Zahl der im Straßenverkehr Getöteten oder Schwerverletzten nachhaltig minimiert wird.

Im Rahmen des landesweiten Verkehrssicherheitstages und des 10. Tages der Verkehrssicherheit wurde ein von der Landesverkehrswacht Niedersachsen und der Polizei Hildesheim angeschaffte Banner am 20. Juni an der Autobahnanschlussstelle Hildesheim zur Nutzung übergeben und der Öffentlichkeit präsentiert.

Mit diesem speziellen Banner wird der Verkehrsteilnehmer drastisch auf die Gefahren einer Überschätzung der gefahrenen Geschwindigkeit aufmerksam gemacht und auf Geschwindigkeitsüberwachungsmaßnahmen der Polizei eingestimmt.

Heiner Bartling, Präsident der Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V., sagte anlässlich der Präsentation des Banners: „’Verkehrssicherheit an Bundesautobahnen’ – ein starkes Thema in Niedersachsen, in einem Flächenland mit vielfältigen mobilen Beziehungen. Zeitdruck, Müdigkeit und damit Stress und Hektik bestimmen allzu häufig das Verhalten der Verkehrsteilnehmer an unseren Bundesautobahnen. Es ist eine bereits gute Tradition, dass in der Verkehrssicherheitsarbeit die Ministerien des Landes Niedersachsen sowie die Landesverkehrswacht zusammen arbeiten. Diese gemeinsame Arbeit passen wir den aktuellen Herausforderungen an und ich freue mich hier heute bei der Bannerübergabe an die Polizeiinspektion Hildesheim dabei zu sein. In Anbetracht der Tatsache, dass auf dem Streckenabschnitt im Zuständigkeitsbereich der PI Hildesheim ca. 65.000 Fahrzeuge und 13.000 Lastkraftwagen unterwegs zur Arbeit, zur Messe oder ins Logistikzentrum in Richtung Hannover mit hohen Geschwindigkeiten und häufigen gefährlichen Überholvorgängen täglich unterwegs sind, hat die Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V. gern diese Präventionsmaßnahme mit unterstützt. Ich freue mich anlässlich des 10. Tages der Verkehrssicherheit bei der Übergabe des Banners ‚Radarkontrolle’ für die BAB 7 dabei zu sein und hoffe, dass die von allen Beteiligten beabsichtigte Reduzierung schwerer und tödlicher Verkehrsunfälle eintritt.“

Hier finden Sie weitere Bilder der Bannerübergabe und -präsentation.

Quellen Bild und Text: Deutscher Verkehrssicherheitsrat e.V. (www.tag-der-verkehrssicherheit.de) und Landesverkehrswacht Niedersachsen e.V.

Verkehrswachten

Verkehrswachten
Verkehrswachten